74,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

In Deutschland ist die Automobilindustrie nach wie vor einer der wichtigsten Wirtschaftszweige. Die steigenden Anforderungen an Sicherheits- und Komfortsysteme, aber auch eine Verbesserung der Energieeffizienz in Fahrzeugen haben zu einer starken Erweiterung fluidtechnischer Anwendungen geführt. Das Buch gibt erstmals einen geschlossenen Überblick über die in der Fahrzeugtechnik verwendeten fluidtechnischen Systeme. In Kraftfahrzeugen werden u. a. hydraulische oder pneumatische Bremssysteme, hydraulische Lenkunterstützungen, hydrodynamische Wandler, Klimaanlagen, Hydraulikzylinder, -pumpen und…mehr

Produktbeschreibung
In Deutschland ist die Automobilindustrie nach wie vor einer der wichtigsten Wirtschaftszweige. Die steigenden Anforderungen an Sicherheits- und Komfortsysteme, aber auch eine Verbesserung der Energieeffizienz in Fahrzeugen haben zu einer starken Erweiterung fluidtechnischer Anwendungen geführt. Das Buch gibt erstmals einen geschlossenen Überblick über die in der Fahrzeugtechnik verwendeten fluidtechnischen Systeme. In Kraftfahrzeugen werden u. a. hydraulische oder pneumatische Bremssysteme, hydraulische Lenkunterstützungen, hydrodynamische Wandler, Klimaanlagen, Hydraulikzylinder, -pumpen und -motoren für unterschiedliche Anwendungen eingesetzt. Die Besonderheiten werden so dargestellt, dass sie sowohl für Studenten und Techniker als auch für den in der Praxis tätigen Ingenieur von Nutzen sind.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 12189847
  • Erscheinungstermin: Juni 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 242mm x 164mm x 23mm
  • Gewicht: 678g
  • ISBN-13: 9783642054839
  • ISBN-10: 3642054838
  • Artikelnr.: 28014657
Autorenporträt
Professor Dr.-Ing. habil. Norbert Gebhardt, Jahrgang 1948, studierte Kfz-Technik an der Hochschule für Verkehrswesen in Dresden und war dort seit 1988 als Dozent tätig. 1992 erfolgte die Berufung zum Professor für Hydraulik und Pneumatik an die HTW Dresden. Unter seiner Leitung wurde die mittlerweile etablierte Fachtagung "Fahrzeugtechnik-Hydraulik" in Dresden geschaffen. Von 1997 bis 2009 war Prof. Gebhardt Prodekan bzw. Dekan der Fakultät Maschinenbau/Verfahrenstechnik. Professor Dr. Michael Ketting, Jahrgang 1950, studierte Regelungstechnik an der TU Dresden und Wissenschaftsphil./Physikgeschichte an der HU Berlin. In über 30-jähriger Industrietätigkeit, zuletzt als Vorstand der Intertractor AG Gevelsberg, war er u. a. für die Hydraulikentwicklung an Baumaschinen und Raupenfahrzeugen verantwortlich. Er ist heute Generalbevollmächtigter am Institut für Baumaschinen, Antriebs- und Fördertechnik (IBAF) und Honorarprofessor für Fördertechnische Systeme an der Ruhr-Universität Bochum. Dipl.-Ing. Holger Kühne, Jahrgang 1963, studierte Kraftfahrzeugtechnik an der Hochschule für Verkehrswesen in Dresden. Seit 1992 ist er als Laboringenieur an der HTW Dresden im Lehrgebiet Hydraulik und Pneumatik tätig und für die praktische Ausbildung der Studenten in diesem Fachgebiet zuständig. Professor Dr.-Ing. Jens Morgenstern, Jahrgang 1963, studierte in Dresden Maschineningenieurwesen mit der Spezialisierung Schienenfahrzeugtechnik. Nach dem Studium konzentrierte er sich auf die Klimatisierung von Schienenfahrzeugen und wirkte an einer Vielzahl von Fahrzeugprojekten mit. 2002 wurde er an die HTW Dresden auf das Lehrgebiet Technische Thermodynamik berufen und ist seit 2009 Dekan der Fakultät Maschinenbau/Verfahrenstechnik.
Inhaltsangabe
Grundlagen.- Personen- und Nutzfahrzeuge.- Selbstfahrende Arbeitsmaschinen.- Zweiradfahrzeuge.- Sportfahrzeuge.- Fahrzeugtechnische Prüfanlagen.

Rezensionen
Aus den Rezensionen:

"... Das vorliegende Buch behandelt viele Bereiche der Fluidbewegung im Fahrzeug ... verschiedener Lösungen für eine Anwendung werden die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Schaltungen aufgezeigt. ... die erforderlichen Eigenschaften der Fluide in den unterschiedlichen Einsatzbereichen detailliert beschrieben. ... ist dieses Fachbuch sowohl für Studierende zur Erarbeitung der Grundlagen ... Kennenlernen der Anwendungen als auch für die im Berufsleben stehenden Ingenieure gleichermaßen hervorragend geeignet ..." (Andreas Huster, in: ATZ, October/2010, Vol. 112, Issue 10)

"... schlagt das Buch einen sowohl für Fahrzeugtechniker als auch für Fluidspezialisten spannenden Bogen ... Das Buch verdeutlicht alle Kapitel anhand von Skizzen und informativen Abbildungen ... auch den nicht mit den ... Symbolen vertrauten Lesern verständlich erläutert ... für alle an Fahrzeugtechnik Interessierten eine leicht verständliche Darstellung, welche Entwicklungspotenziale ...bestehen. ... durch die Darstellung der Einsatzvielfalt wichtige Hinweise für die Entwicklung von Komponenten und Aggregaten gegeben ..." (Michael Klausner, in: O+P, January-February/2011, Issue 1-2)

"... Die Neuerscheinung gibt erstmals einen geschlossenen überblick über die in der Fahrzeugtechnik verwendeten fluidtechnischen Systeme. Die Besonderheiten werden so dargestellt dass Sie sowohl fur Studenten Facharbeiter und Meister als auch fur den In der PraxIs taugen Ingenieur von Nutzen sind. Damit will der Autor eine Lucke schließen um fluidtechnische Systeme besser verstehen und einsetzen zu können. ... stellten Grundlagen und einem ausgepragten Literaturverzeichnis stellt das Buch zahlreiche typische Anwendungen im Detail vor ..."…mehr