Früher 14,99 €
als Mängelexemplar:
Jetzt nur 10,00 €**
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Frühere Preisbindung aufgehoben
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
5 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!

    Gebundenes Buch

12 Kundenbewertungen

Alles muss man selber machen! Die Welt retten und für das Gute kämpfen beispielsweise. Der Finne Surunen bricht daher auf, um in Mittelamerika den politischen Gefangenen Lopez zu befreien. Sonst macht es ja keiner. Die erste Etappe führt ihn jedoch nach Moskau, wo er die wodkareiche Gastfreundschaft des Pinguinforschers Lebkov genießt. Als er dann im zentralamerikanischen Diktaturstaat ankommt, hält man ihn für einen kommunistischen Terroristen. Ein Land namens Finnland existiere doch gar nicht. Surunen lässt sich nicht beirren und befreit Lopez schließlich aus der Haft ...…mehr

Produktbeschreibung
Alles muss man selber machen! Die Welt retten und für das Gute kämpfen beispielsweise. Der Finne Surunen bricht daher auf, um in Mittelamerika den politischen Gefangenen Lopez zu befreien. Sonst macht es ja keiner. Die erste Etappe führt ihn jedoch nach Moskau, wo er die wodkareiche Gastfreundschaft des Pinguinforschers Lebkov genießt. Als er dann im zentralamerikanischen Diktaturstaat ankommt, hält man ihn für einen kommunistischen Terroristen. Ein Land namens Finnland existiere doch gar nicht. Surunen lässt sich nicht beirren und befreit Lopez schließlich aus der Haft ...
  • Produktdetails
  • Verlag: Ehrenwirth
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 320
  • Erscheinungstermin: 7. Dezember 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 203mm x 134mm x 28mm
  • Gewicht: 424g
  • ISBN-13: 9783431039740
  • ISBN-10: 343103974X
  • Artikelnr.: 57692455
Autorenporträt
Arto Paasilinna, 1942 im lappländischen Kittilä geboren, ist Journalist und der populärste Schriftsteller Finnlands. Er absolvierte eine Ausbildung bei einer Zeitung und arbeitete dann als Redakteur bei verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften. Die finnische Literaturkritik beachtete ihn lange Zeit nicht, was sich erst änderte, als Paasilinnas Romane auch international, zuerst in Frankreich, populär wurden. Seine Sprache ist einfach, direkt und geprägt durch unverblümt-kräftigen und manchmal schwarzen Humor. Besonderes Augenmerk widmet er seinen Landsleuten und ihren Eigenarten. In seinem Heimatland hat er nun mittlerweile rund vierzig Romane veröffentlicht, von denen viele verfilmt und ausnahmslos alle in die verschiedensten Sprachen übersetzt wurden. Der "Meister des skurrilen Humors" wurde für seine Bücher mit zahlreichen nationalen und internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet.
Rezensionen
"Eine Reise mit skurrilen Abenteuern, inklusive wodkareicher Zwischenlandung in Moskau." Heidi Rinke, Vorarlberger Nachrichten, 17.12.2016 "Paasilinna nimmt mit hintergründigem Humor die selbsternannten 'Gutmenschen', die Weltretter und die politischen Besserwisser ins Visier. [...] Die Sprache ist einfach, direkt und geprägt durch unverblümten Humor." Renate Kruppa, Schweriner Volkszeitung, 16.01.2017