Die französische Aufklärungsphilosophie - Ewald, Oscar
39,50 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Mit dem Anfang des Mittelalters und der Renaissance setzt eine Denkrichtung ein, die für die Erkenntnis der Welt keine andere Autorität gelten lassen will als die der Vernunft.
Mit dieser Aussage hat Oskar Ewald die Idee der Aufklärung in ihren Grundsätzen auf den Punkt gebracht. Ewald, bis 1928 Privatdozent für Philosophie in Wien, später von den Nationalsozialisten politisch verfolgt, zeichnet in seinem Werk von 1924 die Ideengeschichte der Aufklärung in Frankreich nach.
Ewald gelingt mit seiner skeptischen Perspektive, seiner ambivalenten Bewertung und dem angenehmen Erzählstil seiner
…mehr

Produktbeschreibung
Mit dem Anfang des Mittelalters und der Renaissance setzt eine Denkrichtung ein, die für die Erkenntnis der Welt keine andere Autorität gelten lassen will als die der Vernunft.

Mit dieser Aussage hat Oskar Ewald die Idee der Aufklärung in ihren Grundsätzen auf den Punkt gebracht. Ewald, bis 1928 Privatdozent für Philosophie in Wien, später von den Nationalsozialisten politisch verfolgt, zeichnet in seinem Werk von 1924 die Ideengeschichte der Aufklärung in Frankreich nach.

Ewald gelingt mit seiner skeptischen Perspektive, seiner ambivalenten Bewertung und dem angenehmen Erzählstil seiner Darstellung der Spagat zwischen Darstellung und Analyse der Französische Aufklärungsphilosophie.
  • Produktdetails
  • Verlag: Severus
  • Artikelnr. des Verlages: 21692, 21692.
  • Überarb. Neuaufl.
  • Seitenzahl: 172
  • Erscheinungstermin: 15. Oktober 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 121mm x 17mm
  • Gewicht: 182g
  • ISBN-13: 9783863478445
  • ISBN-10: 3863478444
  • Artikelnr.: 40302934
Autorenporträt
Oscar Ewald (1881 - 1940) war bis 1928 Privatdozent für Philosophie an der Universität Wien. Als religiöser Sozialist wurde er im Dritten Reich von den Nationalsozialisten verfolgt und floh nach Großbritannien.