12,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Greifswald Anno Domini 1490. Von einem Universitätsprofessor erhält Martin Haffer einen ebenso lukrativen wie mysteriösen Auftrag. In nächtlicher Arbeit soll der begnadete Kopist ein seltenes medizinisches Buch abschreiben. Niemandem darf er von seiner Tätigkeit erzählen, niemand darf ihn auf dem Weg zur Arbeit sehen. Die ihm auferlegten Vorsichtsmaßnahmen befremden Martin einen ohnehin menschenscheuen Eigenbrötler, der seit einem Unfall in seiner Kindheit ein verkruppeltes Bein hat. Als dann jedoch sein Auftraggeber im eigenen Hause ermordet wird, zögert Martin nicht eine Sekunde, den oder…mehr

Produktbeschreibung
Greifswald Anno Domini 1490. Von einem Universitätsprofessor erhält Martin Haffer einen ebenso lukrativen wie mysteriösen Auftrag. In nächtlicher Arbeit soll der begnadete Kopist ein seltenes medizinisches Buch abschreiben. Niemandem darf er von seiner Tätigkeit erzählen, niemand darf ihn auf dem Weg zur Arbeit sehen. Die ihm auferlegten Vorsichtsmaßnahmen befremden Martin einen ohnehin menschenscheuen Eigenbrötler, der seit einem Unfall in seiner Kindheit ein verkruppeltes Bein hat. Als dann jedoch sein Auftraggeber im eigenen Hause ermordet wird, zögert Martin nicht eine Sekunde, den oder die Täter zu suchen. Bei seinen Ermittlungen stößt er schon bald auf Widerstände, gerät mitten in Konflikte zwischen Professoren, Heilkundigen und Pfuschern, zwischen Fortschritt und Tradition. Und er weiß sich auch selbst in ständiger Gefahr, durch den Teufel vom Ryck uberrascht zu werden.
  • Produktdetails
  • Martin Haffer Bd.1
  • Verlag: Hinstorff
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: August 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 182mm x 116mm x 32mm
  • Gewicht: 329g
  • ISBN-13: 9783356014006
  • ISBN-10: 3356014005
  • Artikelnr.: 33370393
Autorenporträt
Emma Wittenstein, geboren 1977 in Meißen, lebt seit vielen Jahren in Greifwald und arbeitet an der dortigen Universität als Volljuristin. Für ihr Krimidebut nutzt sie ihr umfangreiches Wissen über das hier seit Jahrhunderten enge Zusammenspiel von universitärem und städtischem Leben, wobei sie auch Erfahrungen aus Auslandsaufenthalten in Italien als angenehm bildenden Hintergrund einer bis zur letzten Seite spannenden Geschichte wirkungsvoll zu nutzen versteht.