Welt der Artefakte

EUR 29,80
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Artefakte - das sind nicht nur Steinwerkzeuge, Tonscherben und Pfeilspitzen. Fasst man die Definition weiter, dann gehören auch geistige Produkte wie Erfindungen, Begrifflichkeiten und komplexe Theorien dazu. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes analysieren die Welt der Artefakte aus den Perspektiven verschiedener technischer und naturwissenschaftlicher Disziplinen. Die Philosophie erweist sich dabei als Brücke, welche die unterschiedlichen Sichtweisen verknüpft und eint. Das Selbstverständnis des wissenschaftlichen, bildungsorientierten und gemeinnützigen Arbeitskreises philosophierender…mehr

Produktbeschreibung
Artefakte - das sind nicht nur Steinwerkzeuge, Tonscherben und Pfeilspitzen. Fasst man die Definition weiter, dann gehören auch geistige Produkte wie Erfindungen, Begrifflichkeiten und komplexe Theorien dazu. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes analysieren die Welt der Artefakte aus den Perspektiven verschiedener technischer und naturwissenschaftlicher Disziplinen. Die Philosophie erweist sich dabei als Brücke, welche die unterschiedlichen Sichtweisen verknüpft und eint. Das Selbstverständnis des wissenschaftlichen, bildungsorientierten und gemeinnützigen Arbeitskreises philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler (APHIN) e.V. - die Offenheit für die Fragen und Probleme der jeweils anderen - ist dabei in allen Texten präsent.
  • Produktdetails
  • Philosophie, Naturwissenschaft und Technik Nr.4
  • Verlag: Frank & Timme
  • Best.Nr. des Verlages: .90291, 90291
  • Seitenzahl: 236
  • 2017
  • Ausstattung/Bilder: 2017. 238 S. 210 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 149mm x 17mm
  • Gewicht: 314g
  • ISBN-13: 9783732902910
  • ISBN-10: 3732902919
  • Best.Nr.: 47757795
Autorenporträt
Jürgen H. Franz promovierte in Informationstechnik und Philosophie. Er war Forschungsabteilungsleiter am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und Gastprofessor u.a. am IIT Delhi. Seit 1992 ist er Professor für Kommunikationssysteme, Philosophie und Nachhaltigkeit an der Hochschule Düsseldorf. Karsten Berr studierte Landespflege und Philosophie und promovierte 2008 mit einer Arbeit über G.W.F. Hegel. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem eigenen DFG-Projekt zur Landschaftstheorie an der Universität Vechta.