Lexikon der philosophischen Begriffe - Aquin, Thomas von
49,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Im 5. Buch erläutert Thomas von Aquin die wichtigsten, von Aristoteles eingeführten Begriffe der Metaphysik in ihrer hauptsächlichen Bedeutung. Dies sind insbesondere die Begriffe Prinzip, Ursache, Element, Natur, Notwendigkeit, Einheit, dann den Begriff des Seienden und den Begriff des Wesens, bzw. Substanz. Im 10. Kapitel erklärt Thomas die Bedeutung von Entgegensetzung, dann folgen die Lektionen zu Früher und Später, Potenz und Möglichkeit, bzw. deren Gegensätze und im weiteren dann die Kategorien (Quantität, Qualität, Relation). Dieses "Lexikon" ist grundlegend für das Studium der Philosophie und der wichtigsten Begriffe der Philosophie.…mehr

Produktbeschreibung
Im 5. Buch erläutert Thomas von Aquin die wichtigsten, von Aristoteles eingeführten Begriffe der Metaphysik in ihrer hauptsächlichen Bedeutung. Dies sind insbesondere die Begriffe Prinzip, Ursache, Element, Natur, Notwendigkeit, Einheit, dann den Begriff des Seienden und den Begriff des Wesens, bzw. Substanz. Im 10. Kapitel erklärt Thomas die Bedeutung von Entgegensetzung, dann folgen die Lektionen zu Früher und Später, Potenz und Möglichkeit, bzw. deren Gegensätze und im weiteren dann die Kategorien (Quantität, Qualität, Relation). Dieses "Lexikon" ist grundlegend für das Studium der Philosophie und der wichtigsten Begriffe der Philosophie.
  • Produktdetails
  • Verlag: Editiones Scholasticae
  • Seitenzahl: 526
  • Erscheinungstermin: 15. September 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 152mm x 113mm x 31mm
  • Gewicht: 380g
  • ISBN-13: 9783868385762
  • ISBN-10: 3868385762
  • Artikelnr.: 45599158
Autorenporträt
Thomas von Aquin, 1225 - 1274 ist zweifellos der bedeutendste Philosoph und Theologe des Hochmittelalters und einer der einflussreichsten Philosophen der europäischen Philosophie. Er hinterließ ein enorm umfangreiches Werk. Zu seinen wichtigsten philosophischen Schriften gehören die Kommentare zu den Schriften des Aristoteles, die zugleich seine eigene, in Anlehnung an Aristoteles, weiterentwickelte Philosophie enthalten.