Innere Freiheit - Nagl-Docekal, Herta
19,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die nachmetaphysische Sozialphilosophie ist von einer kontraktualistischen Verkürzung der Moral geprägt. Was dadurch ausgeblendet wird, bringt der Band im Rekurs auf Kant und Hegel ans Licht: die Pflicht zur Kultivierung des Zuhörens und eine Idee der "wahren Liebe", die für heutige Geschlechterrelationen Relevanz hat. Auch das Verhältnis von Moral, Recht und Religion wird neu, ohne Gleichsetzung von Vernunft und säkularem Denken, durchdacht.…mehr

Produktbeschreibung
Die nachmetaphysische Sozialphilosophie ist von einer kontraktualistischen Verkürzung der Moral geprägt. Was dadurch ausgeblendet wird, bringt der Band im Rekurs auf Kant und Hegel ans Licht: die Pflicht zur Kultivierung des Zuhörens und eine Idee der "wahren Liebe", die für heutige Geschlechterrelationen Relevanz hat. Auch das Verhältnis von Moral, Recht und Religion wird neu, ohne Gleichsetzung von Vernunft und säkularem Denken, durchdacht.
  • Produktdetails
  • Deutsche Zeitschrift für Philosophie / Sonderbände Nr.36
  • Verlag: De Gruyter / Gruyter, Walter de GmbH
  • Seitenzahl: 237
  • Erscheinungstermin: 26. Juni 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 242mm x 174mm x 15mm
  • Gewicht: 424g
  • ISBN-13: 9783110554588
  • ISBN-10: 3110554585
  • Artikelnr.: 48105453
Autorenporträt
Herta Nagl-Docekal, University of Vienna, Austria.