Frauenmedizin - Männermedizin Der kleine Unterschied ist größer als gedacht - Hofmann, Annegret und Rolf
22,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Erscheint vorauss. 15. Mai 2021
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Bisher wurde in der Medizin nach Männermaß gemessen, doch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen: Der berühmte "kleine Unterschied" zwischen Mann und Frau spielt in der Gesundheitsvorsorge und medizinischen Behandlung eine größere Rolle als gedacht.
In einer unterhaltsamen Spurensuche vertieft sich das Autorenduo in einen der vielversprechendsten Bereiche der Medizin. Dabei fördert es spannende Zusammenhänge zur "Gendermedizin" und verblüffende Fakten zutage: Angefangen bei der Medikamentenverschreibung, über biochemische Prozesse bis hin zu bio-sozialen Ansätzen, Operationen,…mehr

Produktbeschreibung
Bisher wurde in der Medizin nach Männermaß gemessen, doch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen: Der berühmte "kleine Unterschied" zwischen Mann und Frau spielt in der Gesundheitsvorsorge und medizinischen Behandlung eine größere Rolle als gedacht.

In einer unterhaltsamen Spurensuche vertieft sich das Autorenduo in einen der vielversprechendsten Bereiche der Medizin. Dabei fördert es spannende Zusammenhänge zur "Gendermedizin" und verblüffende Fakten zutage: Angefangen bei der Medikamentenverschreibung, über biochemische Prozesse bis hin zu bio-sozialen Ansätzen, Operationen, Hormonen und Volkskrankheiten legt es geradezu revolutionäres neues Wissen offen, das die Prophylaxe, Diagnose, Therapie und Rehabilitation nachhaltig verändern wird.
  • Produktdetails
  • Verlag: Goldegg
  • Seitenzahl: 220
  • Erscheinungstermin: 15. Mai 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 135mm x 30mm
  • Gewicht: 300g
  • ISBN-13: 9783990602133
  • ISBN-10: 3990602136
  • Artikelnr.: 60433850
Autorenporträt
Hofmann, Annegret und Rolf§Das Journalistenpaar Annegret und Rolf Hofmann ist mit seiner Agentur seit dem Jahr 2000 auf medizinische, gesundheitspolitische und wissenschaftliche Themen sowie Pressearbeit für medizinische Einrichtungen, Verbände und Institutionen spezialisiert. Seit 2008 leitet es die Redaktion und Herausgabe des anna fischer-Newsletters, zunächst mit Schwerpunkt Frauen als Managerinnen der Gesundheit, ab 2011 als News für Gender in der Medizin (www.gendermed.info) 2011 gründete das Paar das internationale Netzwerk "Gendermedizin & Öffentlichkeit".