0,00 €
0,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
0,00 €
0,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
0,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
0,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: PDF


Die unverstandene Kultur ist die Suche nach Versatzstücken einer Kulturtheorie der Mediengesellschaft - mit dem Ziel der Erneuerung einer kritischen Kommunikationswissenschaft. In einer Zeit, die wie nie zuvor durch die Allgegenwärtigkeit und Fülle massenmedialer Kommunikation geprägt ist, brauchen wir ein kritisches Verständnis für die Kultur, die daraus hervorgeht. Das Buch will dazu beitragen, diese Medienkultur begrifflich und konzeptionell zu fassen. Auf der Suche nach einer Erhellung unserer gegenwärtigen Mediengesellschaft folgt der Text historischen sowie aktuellen gesellschafts- und kulturtheoretischen Debatten.__…mehr

  • Geräte: PC
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 115.85MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Die unverstandene Kultur ist die Suche nach Versatzstücken einer Kulturtheorie der Mediengesellschaft - mit dem Ziel der Erneuerung einer kritischen Kommunikationswissenschaft. In einer Zeit, die wie nie zuvor durch die Allgegenwärtigkeit und Fülle massenmedialer Kommunikation geprägt ist, brauchen wir ein kritisches Verständnis für die Kultur, die daraus hervorgeht. Das Buch will dazu beitragen, diese Medienkultur begrifflich und konzeptionell zu fassen. Auf der Suche nach einer Erhellung unserer gegenwärtigen Mediengesellschaft folgt der Text historischen sowie aktuellen gesellschafts- und kulturtheoretischen Debatten.__

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: transcript Verlag
  • Seitenzahl: 290
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 2006
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783839405253
  • Artikelnr.: 44415232
Autorenporträt
Marian Adolf (Mag. Dr. phil.) ist wissenschaftlicher Assistent am Karl-Mannheim-Lehrstuhl für Kulturwissenschaften an der Zeppelin Universität Friedrichshafen. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Medientheorie, Kritische Theorie und Media Cultural Studies.
Rezensionen
"Adolf [dockt] lesenswert über das Verhältnis von Kultur und Kommunikation via Medien an kritischen Ansätzen zur Massenkommunikation und -kultur an, diskutiert sowohl Ansätze der Media Cultural Studies als auch soziokulturell konstruktivistische Medienkulturtheorien und deren Potenziale für Machtfragen und lässt diese Stränge in einer ausgiebigen Untersuchung der Genese und theoretischen Konstitution von Populärkultur münden. Das Fazit seiner Analyse stellt gleichzeitig den Beginn von 'Medienkultur als Forschungsprogramm' dar. Hier darf man gespannt auf konkrete und empirische Case Studies hoffen." testcard, 16 (2007) "In einer Zeit, die wie nie zuvor durch die Allgegenwärtigkeit und Fülle massenmedialer Kommunikation geprägt ist, brauchen wir ein kritisches Verständnis für die Kultur, die daraus hervorgeht. Das Buch will genau dazu beitragen, diese Medienkultur begrifflich und konzeptionell zu fassen. Dringend notwendig und überfällig!" Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de "Der Autor hat mit dieser Studie nicht nur in Grundzügen ein spannendes und nachvollziehbares Panorama einer kritisch und kulturalistisch inspirierten Kommunikationswissenschaft gezeichnet. Überdies erweist sich das Buch als eine probate Einführung in einschlägige Theorien kultur- und kommunikationswissenschaftlichen Denkens." Rainer Gries, m & z, 3 (2007)