Die Mediatisierung der Alltagswelt
49,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Wie verändert sich unser Alltag durch die Medien? Going beyond the usual regional perspective to afford a uniquely global and interdisciplinary view of agricultural trends in the world's mountain ranges, this volume explores the potential contribution of high-altitude farming to food and biofuel production.
Der Kern des historischen wie gegenwärtigen Medien- und Kommunikationswandels ist weniger darin zu sehen, dass einzelne Medieninhalte eine ,Wirkung' auf Kultur und Gesellschaft haben. Vielmehr ist er darin zu sehen, dass unsere heutige Alltagswelt selbst zunehmend von Medien
…mehr

Produktbeschreibung
Wie verändert sich unser Alltag durch die Medien?
Going beyond the usual regional perspective to afford a uniquely global and interdisciplinary view of agricultural trends in the world's mountain ranges, this volume explores the potential contribution of high-altitude farming to food and biofuel production.

Der Kern des historischen wie gegenwärtigen Medien- und Kommunikationswandels ist weniger darin zu sehen, dass einzelne Medieninhalte eine ,Wirkung' auf Kultur und Gesellschaft haben. Vielmehr ist er darin zu sehen, dass unsere heutige Alltagswelt selbst zunehmend von Medien durchdrungen wird: Wir leben in einer mediatisierten Alltagswelt. Doch was heißt dies konkret? Und wie verändert sich unser Alltag mit seiner fortschreitenden Mediatisierung? Auf diese Fragen geben Beiträge von renommierten Autorinnen und Autoren ausgehend von Friedrich Krotz' Konzept der Mediatisierung eine Antwort.
  • Produktdetails
  • Medien - Kultur - Kommunikation
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 2010
  • Seitenzahl: 328
  • Erscheinungstermin: 14. Januar 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 20mm
  • Gewicht: 425g
  • ISBN-13: 9783531170428
  • ISBN-10: 3531170422
  • Artikelnr.: 28210790
Autorenporträt
Dr. Andreas Hepp ist Professor für Kommunikations- und Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienkultur und Kommunikationstheorie am ZeMKI, Fachbereich Kulturwissenschaften der Universität Bremen.

Dr. Maren Hartmann ist Professorin für Kommunikationssoziologie an der Universität der Künste, Berlin.
Inhaltsangabe
Mit Beiträgen u.a. von Hanna Domeyer, Udo Göttlich, Maren Hartmann, Uwe Hasebrink, Andreas Hepp, Knut Hickethier, Joachim Höflich, Angela Keppler, Klaus Neumann-Braun, Irene Neverla, Patrick Rössler, Ingrid Paus-Hasebrink, Bernd Schorb und Helga Theunert, Carsten Winter