69,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 1-2 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die Medialisierung ist ein zentraler Metatrend der gesellschaftlichen Modernisierung. Auch das Konzept der Mediengesellschaft bildet zunehmend den expliziten oder impliziten Fokus sozial- bzw. kommunikationswissenschaftlicher Arbeit. Allerdings fehlt nach wie vor eine konsistente Theoriebildung der Medialisierung und eine ganzheitliche, empirische Analyse der Mediengesellschaft. Diese Lücke will der Band zumindest verkleinern.…mehr

Produktbeschreibung
Die Medialisierung ist ein zentraler Metatrend der gesellschaftlichen Modernisierung. Auch das Konzept der Mediengesellschaft bildet zunehmend den expliziten oder impliziten Fokus sozial- bzw. kommunikationswissenschaftlicher Arbeit. Allerdings fehlt nach wie vor eine konsistente Theoriebildung der Medialisierung und eine ganzheitliche, empirische Analyse der Mediengesellschaft. Diese Lücke will der Band zumindest verkleinern.
  • Produktdetails
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 968
  • Erscheinungstermin: 26. Juli 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm
  • Gewicht: 1712g
  • ISBN-13: 9783531133713
  • ISBN-10: 3531133713
  • Artikelnr.: 11794461
Autorenporträt
Dr. Ulrich Saxer war Professor am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung (IPMZ) der Universität Zürich, der Università della Svizzera italiana in Lugano und Honorarprofessor der Universität Wien.
Inhaltsangabe
Theorie der Medialisierung: Kommunikationssoziologische Perspektive.- Medialität und Gesellschaftskomplexität.- Medialität und Gesellschaftsprozess.- Dimensionen der Mediengesellschaft: Medialität und Lebenswelt.- Medialität und Gesellschaftsebenen.- Medialität und Funktionssysteme.- Fazit.

Rezensionen
Pressestimmen:

"Ein Dokument, das eine Epoche kommunikationswissenschaftlicher Forschung charakterisiert, zu deren Hauptvertretern Ulrich Saxer gehörte." Publizistik, 2-2013