0,99 €
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
0,99 €
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln


  • Format: ePub

2 Kundenbewertungen


Das >Manifest der Kommunistischen Partei Proletarier aller Länder, vereinigt euch! zum Klassenkampf und zur Überwindung der ökonomisch bedingten Ungleichheiten.…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.17MB
Produktbeschreibung
Das >Manifest der Kommunistischen Partei< (1848) von Karl Marx und Friedrich Engels stellt das theoretisches Grundlagenwerk für Kommunismus, Sozialismus und Marxismus dar und die Basis für die internationale Arbeiterbewegung. Unter der Parole >Proletarier aller Länder, vereinigt euch!< ruft es auf zum Klassenkampf und zur Überwindung der ökonomisch bedingten Ungleichheiten.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: epubli
  • Altersempfehlung: ab 1 Jahre
  • Erscheinungstermin: 9. Mai 2020
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783752950311
  • Artikelnr.: 59428319
Autorenporträt
Karl Marx, geboren am 5. Mai 1818 in Trier und gestorben am 14. März 1883 in London, war ein deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, Ökonom und Journalist sowie einer der bekanntesten Protagonisten der Arbeiterbewegung und Kapitalismusgegner. Gemeinsam mit Friedrich Engels verfasste er das >Manifest der Kommunistischen Partei< (1848) als theoretisches Grundlagenwerk für Kommunismus, Sozialismus und Marxismus. Sein Hauptwerk stellt >Das Kapital< dar. Er übernahm zeitweilig eine Führungsrolle in der internationalen Arbeiterbewegung.
Rezensionen
"Was 1848 einem unvoreingenommenen Leser als revolutionäre Rhetorik oder bestenfalls als eine plausible Prognose erscheinen mochte, kann heute als eine knappe Beschreibung des Kapitalismus am Ende des 20. Jahrhunderts gelesen werden." (E.J.Hobsbawm)