Die mittelalterlichen Glasmalereien in Oppenheim, Rhein- und Südhessen III, 1 - Gast, Uwe

98,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 4,78 monatlich
0 °P sammeln

  • Buch mit Leinen-Einband

Jetzt bewerten

In Rhein- und Südhessen finden wir heute - trotz schwerer Verluste - noch etwa 470 Scheiben, Fragmente und Scherbenbestände an 27 Standorten. Rund die Hälfte der Bestände in diesem Gebiet, das sich zwischen den Zentren Mainz, Frankfurt, Heidelberg und Worms erstreckt, entfällt auf die Katharinenkirche in Oppenheim. Ein ebenfalls bedeutender Teil wird in Museen und Sammlungen bewahrt, während in allen anderen Kirchenbauten nur vereinzelt größere Farbverglasungen anzutreffen sind. Zu nennen sind insbesondere die Farbverglasungen in Oppenheim und in der Burgkirche von Ober-Ingelheim. Ein weiterer…mehr

Produktbeschreibung
In Rhein- und Südhessen finden wir heute - trotz schwerer Verluste - noch etwa 470 Scheiben, Fragmente und Scherbenbestände an 27 Standorten. Rund die Hälfte der Bestände in diesem Gebiet, das sich zwischen den Zentren Mainz, Frankfurt, Heidelberg und Worms erstreckt, entfällt auf die Katharinenkirche in Oppenheim. Ein ebenfalls bedeutender Teil wird in Museen und Sammlungen bewahrt, während in allen anderen Kirchenbauten nur vereinzelt größere Farbverglasungen anzutreffen sind. Zu nennen sind insbesondere die Farbverglasungen in Oppenheim und in der Burgkirche von Ober-Ingelheim. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Rekonstruktion ehemaliger, nach Darmstadt abgewanderter Bestände - so der Grabungsfunde aus Lorsch und der Scheiben aus Partenheim, Neckarsteinach und Ersheim, die unser Bild von der hoch- und spätmittelalterlichen Glasmalerei an Rhein, Main und Neckar entschieden bereichern. Darüber hinaus werden mit Schloss Erbach und dem Heylshof in Worms bislang kaum bekannte Sammlungen erschlossen. Einschließlich der Nachträge zu dem 1999 erschienenen Teilband zu Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet werden im vorliegenden Band Glasmalereien an etwa 30 Standorten behandelt.
  • Produktdetails
  • Corpus Vitrearum Medii Aevi, Deutschland Bd.3/1
  • Verlag: Deutscher Verlag Für Kunstwissenschaft
  • Seitenzahl: 680
  • Erscheinungstermin: Juni 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 322mm x 259mm x 53mm
  • Gewicht: 3640g
  • ISBN-13: 9783871572258
  • ISBN-10: 387157225X
  • Artikelnr.: 26464641
Autorenporträt
Uwe Gast, geb. 1963 in Heilbronn, studierte Kunstgeschichte in Würzburg und Freiburg im Breisgau. Promotion 1997. Volontariat am Landesmuseum Mainz. Seit 2001 Mitarbeiter am Corpus Vitrearum Deutschland - Forschungszentrum für mittelalterliche Glasmalerei, Freiburg im Breisgau. Forschungsschwerpunkte: Glas- und Tafelmalerei des Mittelalters.