Die Kunst der Liebe - Poeschel, Sabine
Zur Bildergalerie
Bisher 44,00 €**
25,00 €
versandkostenfrei*
**Früherer Preis

inkl. MwSt. und vom Verlag festgesetzt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

2 Kundenbewertungen

Ob Rembrandt, Goya oder Picasso: Kaum ein Maler von Rang, der sich nicht mit dem tiefsten aller menschlichen Gefühle beschäftigt hätte. In der Kunst war die Liebe schon Thema, bevor die Menschen sie frei von kirchlichen und gesellschaftlichen Zwängen ausleben konnten. Die Heftigkeit des Gefühls bildete den Gegenpol zur Alltagswelt. Sabine Poeschel zeigt die Liebe in ihren vielfältigen Ausdrucksformen durch alle Epochen und Stile. Liebesrausch und Eheglück, Untreue und Verführung, Erotik und Sinnlichkeit sind die vorherrschenden Sujets.Der reich illustrierte, großformatige Band erzählt auch die…mehr

Produktbeschreibung
Ob Rembrandt, Goya oder Picasso: Kaum ein Maler von Rang, der sich nicht mit dem tiefsten aller menschlichen Gefühle beschäftigt hätte. In der Kunst war die Liebe schon Thema, bevor die Menschen sie frei von kirchlichen und gesellschaftlichen Zwängen ausleben konnten. Die Heftigkeit des Gefühls bildete den Gegenpol zur Alltagswelt. Sabine Poeschel zeigt die Liebe in ihren vielfältigen Ausdrucksformen durch alle Epochen und Stile. Liebesrausch und Eheglück, Untreue und Verführung, Erotik und Sinnlichkeit sind die vorherrschenden Sujets.Der reich illustrierte, großformatige Band erzählt auch die Geschichte der Liebe im Wandel der Zeiten. Manches Bild entpuppt sich gar als gemalter Schlüsselroman und machte einstmals Skandal. Sabine Poeschel enthüllt die oft sehr persönlichen Erlebnisse hinter den Bildern und stellt große Liebespaare der Kunstgeschichte vor.
  • Produktdetails
  • Verlag: WBG Theiss
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: 19. Februar 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 294mm x 227mm x 18mm
  • Gewicht: 994g
  • ISBN-13: 9783806236767
  • ISBN-10: 3806236763
  • Artikelnr.: 49920324
Autorenporträt
Prof. Dr. Sabine Poeschel beendete das Studium der Kunstgeschichte und Romanistik an der Universität Münster mit einer Dissertation über die Ikonographie der Erdteile in der Kunst des 16. bis 18. Jh. Anschließend war sie Stipendiatin an der Bibliotheca Hertziana in Rom und forschte über das Appartamento Borgia im Vatikan. Nach der Habilitation an der Universität Stuttgart und während verschiedener Vertretungsprofessuren befasste sie sich mit Themen von der frühchristlichen Kunst bis zur klassischen Moderne. Sie ist Autorin mehrerer Bücher, u.a. des 'Handbuchs der Ikonographie'.
Inhaltsangabe
Einleitung 6I. Die Freuden der LiebeGlücksgefühleohne Ende1. AnnäherungWerbung der Verliebten . 122. LiebesrauschDie Leichtigkeit des Seins . 223. Eheglück"Bis dass der Tod uns scheidet" . . . . 354. Platonische Liebe und MinneKontrollierte Gefühle 51II. Die Macht des ErosIm Bann derSinnlichkeit1. Erotische LiebeStürmische Leidenschaft,sexueller Genuss 602. VerführungVersuchungen, heiter,frevelhaft, verboten 743. Käufliche LiebeGlanz und Elendder Kurtisanen 824. Ungleiche PaareDer Preis des erfüllten Lebens 93III. Die tragische LiebeKein happy endnirgends1. Betrug, Trennung und VerlustDer Sturz ins Bodenlose . 1042. Zerstörerische LiebeDas tödliche Drama 1163. Das unerwiderte BegehrenZuneigung zwischenGeschenk und Zwang 1264. Erkaltete GefühleDas Herzklopfen stirbt 138Die Wiederentdeckungder LiebeDie Suche nach demgroßen Gefühl . 150Literatur 154Künstler- undWerkverzeichnis . 158
Rezensionen
"Dass es dabei immer auch um die Künstler und ihre Zeit geht, macht dieses Buch spannend. Sabine Poeschel weckt damit die Lust, virtuell durch ihre großartige Sammlung zu wandern." Heilbronner Stimme