18,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Nicht zum ersten Mal arbeitet Andrés Sánchez Robayna mit Antoni Tàpies zusammen, doch selten war ihre Zusammenarbeit so eng. Wohl darum, weil ein und dieselbe Suche sie umtreibt: Eine Suche jenseits vertrauter Bilder und Routinen unserer Wirklichkeitserfassung, zugleich aber mit ihnen, mit ihren Themen und ihren Gegenständen; eine Suche nach dem Unbegrenzten, der formlosen, energiedurchdrungenen Leere, in der alles endet und zugleich auch seinen Ursprung nimmt. Auf beide Gedichtzyklen, aber jeweils auch auf einzelne Gedichte, in denen Vergangenheit und Gegenwart, Tod und Epiphanie, Ewigkeit…mehr

Produktbeschreibung
Nicht zum ersten Mal arbeitet Andrés Sánchez Robayna mit Antoni Tàpies zusammen, doch selten war ihre Zusammenarbeit so eng. Wohl darum, weil ein und dieselbe Suche sie umtreibt: Eine Suche jenseits vertrauter Bilder und Routinen unserer Wirklichkeitserfassung, zugleich aber mit ihnen, mit ihren Themen und ihren Gegenständen; eine Suche nach dem Unbegrenzten, der formlosen, energiedurchdrungenen Leere, in der alles endet und zugleich auch seinen Ursprung nimmt. Auf beide Gedichtzyklen, aber jeweils auch auf einzelne Gedichte, in denen Vergangenheit und Gegenwart, Tod und Epiphanie, Ewigkeit und flüchtiger Augenblick in einen Dialog treten, antworten Tàpies Zeichnungen, denen jeweils dieselbe Spannung zugrunde liegt: die körperliche Präsenz der Fingerabdrücke auf dem grundlosen Weiß der Seite, die ungeordneten Zeichen des Werdens und Vergehens, des Verschwindens und des Erscheinens. Die herausragende Leistung dieses kleinen Buches liegt in der Verschwisterung zweier Versuche, sich auf je eigene Weise der Herausforderung durch das Unbekannte zu stellen.
  • Produktdetails
  • Taller de Traduccion Literaria Vol.5
  • Verlag: Ludwig, Kiel
  • Seitenzahl: 104
  • Erscheinungstermin: Februar 2010
  • Deutsch, Spanisch
  • Abmessung: 233mm x 173mm x 10mm
  • Gewicht: 210g
  • ISBN-13: 9783869350004
  • ISBN-10: 3869350008
  • Artikelnr.: 26835995
Autorenporträt
Andrés Sánchez Robayna wurde 1952 auf den Kanarischen Inseln geboren. Der herausragende Lyriker, der kürzlich seine gesammelten Gedichte (El cuerpo del mundo, 1970-2004) publizierte, ist Autor zahlreicher Studien zur Lyrik des Barock und des 20. Jahrhunderts. Er verfaßte umfangreiche Essays zur Gegenwartsliteratur sowie Übersetzungen aus dem Englischen, Brasilianischen und Katalanischen. Was das griechische Meer mir anvertraute ist bereits auf französisch, griechisch und italienisch erschienen. Zwei frühere Bücher (Der Fels & Triptychon, 2006) und einige Gedichte (in: Territorien der Lyrik in Spanien, 2001) liegen bereits auf Deutsch vor. Antoni Tàpies wurde 1923 in Barcelona geboren. Seit Anfang der fünfziger Jahre gelangte er zu internationalem Ansehen. Zahlreiche Ausstellungen und Retrospektiven wurden ihm gewidmet. Javier Gómez-Montero ist Professor für Romanische Literaturwissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und Leiter der Projektgruppe LITES (Literatura Española). Er gab mehrere Anthologien zur Gegenwartslyrik in Spanien (mit deutschen Übersetzungen) heraus: Territorien der Lyrik in Spanien (edition tranvía/Berlin 2001), Du kamst, Vogel, Herz, im Flug (gemeinsam mit Petra Strien, Suhrkamp/Frankfurt am Main 2004) und - unter Mitwirkung der Kieler Übersetzerwerkstatt - Cuando va a la ciudad, mi Poesía. Das Gedicht und die Stadt. Gegenwartslyrik aus Spanien (1980-2005), SIAL Ediciones/Madrid 2005).