4,98 €
4,98 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
4,98 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
4,98 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
4,98 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


The new book of articles and opinion from Jonathan Franzen, author of 'Freedom' and 'The Corrections'.

  • Geräte: eReader
  • mit Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.25MB
Produktbeschreibung
The new book of articles and opinion from Jonathan Franzen, author of 'Freedom' and 'The Corrections'.


Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: HarperCollins Publishers
  • Seitenzahl: 336
  • Erscheinungstermin: 26.04.2012
  • Englisch
  • ISBN-13: 9780007459520
  • Artikelnr.: 37983806
Autorenporträt
Jonathan Franzen, 1959 geboren, erhielt für seinen Weltbestseller "Die Korrekturen" 2001 den National Book Award. Er veröffentlichte weitere Romane. Seit 2010 ist er Mitglied der Berliner Akademie der Künste, 2013 wurde ihm für sein Gesamtwerk der WELT-Literaturpreis verliehen. Jonathan Franzen lebt in New York und Santa Cruz, Kalifornien.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 20.01.2013

Autobiographisches II Er wolle, hat Jonathan Franzen gesagt, als Schriftsteller lieber Amateur bleiben, weil das Freiheit bedeute, aber als Journalist dafür immer besser werden: Seit Jahren schreibt er auch für Magazine, über Menschen, die Singvögel essen, und über Umweltschützer in China, über seine Hassliebe zu digitalen Geräten, über Frank Wedekind und New York. "Weiter Weg", seine neueste Sammlung von Essays (Rowohlt, 19,95 Euro), ist aber dann am bewegendsten, wenn er nicht vor die Tür geht, sondern bei sich selbst bleibt, wenn er über seinen Freund David Foster Wallace schreibt, der sich 2008 das Leben nahm und die, die ihn liebten, betrogen zurückließ, "weil sein Selbstmord ihn uns wegnahm und aus dem Menschen eine öffentliche Legende machte". Wo verläuft die Grenze zwischen innen und außen, privater und internationaler Tragödie? Jonathan Franzen versucht, das immer wieder zu beantworten. Wie genau er sich und seinen Beruf befragt, egal ob als Schriftsteller oder Journalist, kann man in diesen Essays lesen.

tob

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main