10,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

5 Kundenbewertungen

Der sechste Fall für Peter Grant In seinem sechsten Fall muss der fabelhafte Peter Grant
- ein verschollenes altes Buch wiederfinden
- einen verdächtigen Todesfall auf einer Party der Reichen und Schönen Londons aufklären
- versuchen, es sich dabei nicht völlig mit Lady Ty zu verderben
- vermeiden, vom Gesichtslosen ins Jenseits befördert zu werden
- sich mit einem ganzen Haufen rauflustiger Amerikaner herumschlagen, die definitiv zu viel '24' gesehen haben.
Kurz: Peter bekommt die einzigartige Gelegenheit, es sich mit alten Freunden zu verderben und sich dabei jede Menge
…mehr

Produktbeschreibung
Der sechste Fall für Peter Grant
In seinem sechsten Fall muss der fabelhafte Peter Grant

- ein verschollenes altes Buch wiederfinden

- einen verdächtigen Todesfall auf einer Party der Reichen und Schönen Londons aufklären

- versuchen, es sich dabei nicht völlig mit Lady Ty zu verderben

- vermeiden, vom Gesichtslosen ins Jenseits befördert zu werden

- sich mit einem ganzen Haufen rauflustiger Amerikaner herumschlagen, die definitiv zu viel '24' gesehen haben.

Kurz: Peter bekommt die einzigartige Gelegenheit, es sich mit alten Freunden zu verderben und sich dabei jede Menge neue Feinde zu machen. Mal vorausgesetzt, er überlebt die kommende Woche.
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher Bd.21668
  • Verlag: Dtv
  • Seitenzahl: 415
  • Erscheinungstermin: 5. Mai 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 192mm x 121mm x 29mm
  • Gewicht: 300g
  • ISBN-13: 9783423216685
  • ISBN-10: 3423216689
  • Artikelnr.: 44877159
Autorenporträt
Aaronovitch, Ben
Ben Aaronovitch wurde in London geboren und lebt auch heute noch dort. Wenn er gerade keine Romane oder Fernsehdrehbücher schreibt (er hat u. a. Drehbücher zu der englischen TV-Kultserie 'Doctor Who' verfasst), arbeitet er als Buchhändler. Seine Fantasy-Reihe um den Londoner Polizisten Peter Grant mit übersinnlichen Kräften eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm.
Rezensionen
"Zu schade, dass die 413 Seiten so schnell ausgelesen sind, dann man möchte nur zu gern wissen, wie es weitergeht."
Anna Kneisel, webcritics.de 09.05.2017
»Zu schade, dass die 413 Seiten so schnell ausgelesen sind, dann man möchte nur zu gern wissen, wie es weitergeht.«
Anna Kneisel, webcritics.de 09.05.2017