Sadie - Summers, Courtney
Zur Bildergalerie
16,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

18 Kundenbewertungen

Ihre kleine Schwester Mattie ist das einzige, was für Sadie wirklich zählt. Ihr möchte sie die Geborgenheit geben, die ihr selbst immer gefehlt hat. Als Mattie tot aufgefunden wird, bricht Sadie der Boden unter den Füßen weg. Nach ergebnislosen Polizeiermittlungen macht sie sich selbst auf die Suche nach Matties Mörder. Koste es, was es wolle. Journalist West McCray widmet Sadies Verschwinden einen True-Crime-Podcast, der zu einer fieberhaften Spurensuche wird. Kannte Sadie den Mörder? McCray muss herausfinden, was passiert ist, und hofft, dass er nicht zu spät kommt. Ein fesselnder Thriller…mehr

Produktbeschreibung
Ihre kleine Schwester Mattie ist das einzige, was für Sadie wirklich zählt. Ihr möchte sie die Geborgenheit geben, die ihr selbst immer gefehlt hat. Als Mattie tot aufgefunden wird, bricht Sadie der Boden unter den Füßen weg. Nach ergebnislosen Polizeiermittlungen macht sie sich selbst auf die Suche nach Matties Mörder. Koste es, was es wolle. Journalist West McCray widmet Sadies Verschwinden einen True-Crime-Podcast, der zu einer fieberhaften Spurensuche wird. Kannte Sadie den Mörder? McCray muss herausfinden, was passiert ist, und hofft, dass er nicht zu spät kommt. Ein fesselnder Thriller und Rache und Gerechtigkeit, den man so schnell nicht mehr vergisst!
  • Produktdetails
  • Verlag: Beltz
  • Originaltitel: Sadie
  • Artikelnr. des Verlages: 81240
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 359
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahren
  • Erscheinungstermin: 13. Februar 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 205mm x 142mm x 32mm
  • Gewicht: 546g
  • ISBN-13: 9783407812407
  • ISBN-10: 340781240X
  • Artikelnr.: 54453057
Autorenporträt
Courtney Summers, geboren 1986, lebt in einer kleinen Stadt in Kanada. Mit 14 Jahren (und dem Segen ihrer Eltern) entschied sie sich, die Schule abzubrechen und in Eigenregie weiterzulernen. Mit 18 schrieb sie ihren ersten Roman und hat seitdem immer weitergeschrieben. Ihre Texte zeichnen sich durch eigensinnige, kompromisslose Frauenfiguren aus.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 17.01.2020

Mord im Trailerpark
Ein Mädchen erlebt Sensationslust in Amerika
Zu einem Buch dieser Art sagt man gerne „harte Kost“, denn hier ist nichts zu konsumieren. Die „ganz normalen“ Lebensumstände der 19-jährigen Sadie reichen eigentlich schon für ein Drama. Die drogensüchtige und alkoholkranke Mutter Claire hat sie und ihre sechs Jahre jüngere Schwester Mattie schon vor Jahren im Stich gelassen. Sadie durfte die ganze Zeit, nur mit Hilfe einer freundlichen Nennoma, Ersatzmama spielen, obwohl Mattie das nie richtig zu schätzen wusste und nur sehnsüchtig auf die verschwundene Mutter wartete. Natürlich kennt keiner die Väter der beiden, Claire nahm das alles nie so genau. Die Geschwister wohnen im Wohnwagen auf einem Trailerpark im gottverlassenen Nest Cold Creek irgendwo in Colorado, USA.
Doch das ist nur das vergleichsweise harmlose Vorspiel. Denn es geht in dem Roman der 33-jährigen Kanadierin Courtney Summers um nichts weniger als um Mord, Kindesmissbrauch und weitere Brutalitäten. Ganz nebenbei auch noch um ein von Summers gnadenlos gezeichnetes Land, in dem man sich fragen muss, wo es schlimmer ist: bei den vor sich hin vegetierenden Armen in ihren Behelfsunterkünften oder in den Postkartenstädten bei den verlogenen Reichen, die sich das ergaunerte Mäntelchen der Erfolgreichen und Gesetzestreuen umgehängt haben. Summers, die schon mit 22 Jahren ihr erstes Buch veröffentlicht hat, kann schreiben, keine Frage, sie kann sich überzeugend in die Ängste und Hoffnungen eines desillusionierten Teenagers hineinversetzen Und sie schafft es auch mit allerlei Tricks, den Leser bei der Stange zu halten. Denn so furchtbar alles ist, es bleibt vor allem immer spannend. Das gelingt der Autorin vor allem durch eine abwechselnde Zwei-Ebenen-Technik. Da ist der atemlose und auch literarisch überzeugende Bericht der Heldin und da ist aber ebenso der notgedrungen zeitverzögerte, scheinbar objektive „True-Crime-Podcast“ eines Internet-Radiosenders, der sich zwar redlich um Aufklärung bemüht, aber natürlich auch ständig das Sensationsbedürfnis seiner Hörer zu befriedigen sucht.
Hierzulande erinnert das an das legendäre „Millionenspiel“ von Wolfgang Menge, in dem es allerdings „nur“ um eine makabre Spielshow ging. Mehr noch an das Geiseldrama von Gladbeck, in der echte Journalisten mit den Verbrechern vor aller Augen Interviews führten, den Entführern hinterherpreschten und keine Skrupel hatten, sich sogar ins Täterauto zu setzen. Doch inzwischen gibt es eben auch, vor allem in den USA, die umstrittenen True-Crime-Podcasts, die den Anspruch haben, noch ungeklärte Kriminalfälle zu lösen, am erfolgreichsten „Serial“ mit bis zu 80 Millionen Downloads. Klar, dass es die Gerichte in diesen Fällen dann schwerhaben, noch zu einem unbeeinflussten Urteil zu kommen. (ab 14 Jahre)
RALF HUSEMANN
Die Geschichte erinnert
an die in den USA erfolgreichen
True-Crime-Podcasts
Cortney Summers: Sadie. Aus dem Englischen von Friederike Levin. Beltz & Gelberg, Weinheim 2019. 359 Seiten, 16,95 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr
»Der Krimi für unsere digitale Zeit von Courtney Summers: Spannend wie ein True-Crime-Podcast.« Harper's BAZAAR, Dezember/Januar 2020 »Besser als eine Netflix-Serie« Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel, 8.2.2019 »Wer Lust auf eine spannende, fesselnde Geschichte hat, die einen berührt, in seinen Bann zieht und nicht mehr los lässt, der ist bei 'Sadie' absolut richtig.« aihaninozuka, vorablesen.de, 04.02.2019 »Dass dieser Roman bei aller Empathie keine Sozialtragödie ist, liegt neben Summers präziser, tiefgründiger Sprache an der beeindruckenden Heldin: einer kompromisslosen, starken, eigenwilligen Persönlichkeit. Ein großartiger Roman, der in Zeiten der Me-Too-Bewegung ungeheure Wucht entwickelt.« Marion Klötzer, Badische Zeitung, 26.2.2019 »Ein Buch, das man nicht aus der Hand legen kann...« Beate Schräder, Westfälische Nachrichten, 22.2.2019 »Das Buch lässt zu keiner Zeit los. Dabei ist die Erzählweise so vereinnahmend, wie man das selten erlebt. Man liest mit Gänsehaut und Knoten im Magen und ist trotzdem völlig gebannt ... bis zum Schluss.« Damaris liest, 11.4.2019 »[...] bleibt spannend bis zum Schluss.« Augsburger Allgemeine, 4.4.2019 »Der amerikanischen Jugendbuch-Autorin Courtney Summers gelingt ein ungewöhnlich authentisch anmutender Vermissten-Thriller, der nicht nur young adults in seinen Bann zu ziehen vermag. « Kulturnews, 4/2019 »Courtney Summers ist ein starkes Buch gelungen, thematisch ebenso wie sprachlich: ein Krimi, der bannt, auch beunruhigt und zum Schluss nur eine halbe Antwort erlaubt.« Heide Germann, Wiesbadner Kurier, 24.7.2019 »Sadie ist ein spannender Thriller, mehr noch aber eine Geschichte über zwei Mädchen, die nie eine Chance im Leben hatten.« Dominique Salcher, Münchner Merkur, 24.8.2019 »'Sadie - Stirbt sie, wird niemand die Wahrheit erfahren' ist ein unglaublich gutes Buch. Courtney Summers vereint hier Sozialdrama und Jugendthriller und besticht mit einem raffinierten Geschichtenaufbau. Einmal begonnen, kann man kaum mehr zu lesen aufhören und auch nach dem Ende lässt 'Sadie' einen nicht los. Ein Buch, das schockiert und fesselt, das unter die Haut geht, das man nicht mehr so schnell vergisst.« Favolas Lesestoff, 2.8.2019 »Summers, die schon mit 22 Jahren ihr erstes Buch veröffentlicht hat, kann schreiben, keine Frage, sie kann sich überzeugend in die Ängste und Hoffnungen eines desillusionierten Teenagers hineinversetzen.« Ralf Husemann, Süddeutsche Zeitung, 17.1.2020…mehr