Statt 21,45 €**
als Mängelexemplar:
12,50 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Frühere Preisbindung aufgehoben
Sofort lieferbar
6 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!

    Audio CD

2 Kundenbewertungen

Kann man eine andere Person retten? Die Therapeutin Grace will einen gescheiterten Selbstmörder zurück ins Leben holen. Ihre ehemalige Patientin Annie nimmt eine schwangere Obdachlose in ihrer New Yorker Wohnung auf. Und Grace' Exmann Mitch verlässt die Frau, die er liebt, um in der Kälte Kanadas einer Inuit-Gemeinde zu helfen. Drei grundverschiedene Menschen suchen ihr Heil in der Selbstlosigkeit. Aber geht es wirklich um Rettung des anderen? Oder letztlich doch nur um uns selbst? Auf ihrer Suche nach Antworten durchleben Grace, Annie und Mitch Momente der Liebe, der Verzweiflung und des unverhofften Glücks.…mehr

Produktbeschreibung
Kann man eine andere Person retten? Die Therapeutin Grace will einen gescheiterten Selbstmörder zurück ins Leben holen. Ihre ehemalige Patientin Annie nimmt eine schwangere Obdachlose in ihrer New Yorker Wohnung auf. Und Grace' Exmann Mitch verlässt die Frau, die er liebt, um in der Kälte Kanadas einer Inuit-Gemeinde zu helfen. Drei grundverschiedene Menschen suchen ihr Heil in der Selbstlosigkeit. Aber geht es wirklich um Rettung des anderen? Oder letztlich doch nur um uns selbst? Auf ihrer Suche nach Antworten durchleben Grace, Annie und Mitch Momente der Liebe, der Verzweiflung und des unverhofften Glücks.
  • Produktdetails
  • Verlag: Der Audio Verlag, Dav
  • Gesamtlaufzeit: 480 Min.
  • Erscheinungstermin: 19. Februar 2013
  • ISBN-13: 9783862312658
  • Artikelnr.: 55358796
Autorenporträt
Alix Ohlin, 1972 in Montreal geboren, studierte an der Harvard University und am Michener Center for Writers in Austin, Texas. Sie arbeitet als Dozentin für kreatives Schreiben am Lafayette College in Pennsylvania. 'In einer anderen Haut' ist Ohlins internationaler literarischer Durchbruch. Maren Eggert, geboren 1974 in Hamburg, ist eine bekannte deutsche Schauspielerin. Nach Engagements in Zürich, Bochum und Hamburg ist sie seit 2009 festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater in Berlin. Bekannt ist sie zudem aus Kinofilmen wie 'Das Experiment' und als Polizeipsychologin Frieda Jung im Kieler 'Tatort'.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Anstelle einer eigenen Besprechung liefert uns Angela Schader eine Auseinandersetzung mit William Giraldis boshafter Besprechung von Alix Ohlins Roman in der New York Times. In der Sache treffend, zumindest teilweise, nennt Schader sie. Allerdings missfällt ihr Giraldis Argumentation. Nur die ganz großen Romane als Maßstab zu verwenden, scheint ihr unsinnig. Und Giraldis Verkürzung der Handlung auf gerademal einen Absatz erscheint ihr unzulässig. Ein Absatz - immerhin muss man sagen, angesichts von Schaders Rezensionsrezension, die nicht erkennen lässt, warum sie den Roman auf im Aufmacher des Feuilletons halbherzig verteidigt und ihm allenfalls zugute hält, dass sein zurückhaltender Stil den "Überschuss an Drama einzubinden" hilft.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Ein schöner Roman mit tragischen und dennoch irgendwie schönen Lebensgeschichten."
Winfried Stanzick, buecher.de 11.12.2015
»Eine begnadete Autorin.« J .M. Coetzee