Für die Frisur ist Geschlechtsverkehr eine Katastrophe - Greve, Andreas; Mette, Til
Zur Bildergalerie
9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Wie die Bienen mit den Blumen: Til Mettes Cartoons treiben es schamlos komisch mit den Versen von Andreas Greve zur schönsten Sache der Welt. Ergebnis dieser Paarung ist ein geradezu wollustiges Buch über die vielen köstlichen Facetten der Liebe - und Triebe. Ein wahrlich hemmungsloses Vergnügen und ein attraktives Geschenk für Frauen und Männer, für Paare und solche, die es werden wollen, für Leute mit Sex oder mit Flaute. Anschmiegsam und sexy: Der kleine Band punktet außerdem mit edlem Papier und einem Buchschnitt, so rot wie die Liebe selbst.…mehr

Produktbeschreibung
Wie die Bienen mit den Blumen: Til Mettes Cartoons treiben es schamlos komisch mit den Versen von Andreas Greve zur schönsten Sache der Welt. Ergebnis dieser Paarung ist ein geradezu wollustiges Buch über die vielen köstlichen Facetten der Liebe - und Triebe. Ein wahrlich hemmungsloses Vergnügen und ein attraktives Geschenk für Frauen und Männer, für Paare und solche, die es werden wollen, für Leute mit Sex oder mit Flaute. Anschmiegsam und sexy: Der kleine Band punktet außerdem mit edlem Papier und einem Buchschnitt, so rot wie die Liebe selbst.
  • Produktdetails
  • Verlag: Lappan Verlag
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 64
  • Erscheinungstermin: 24. August 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 172mm x 122mm x 10mm
  • Gewicht: 141g
  • ISBN-13: 9783830363231
  • ISBN-10: 3830363230
  • Artikelnr.: 52438407
Autorenporträt
Mette, Til
Der Cartoonist Gotthard-Tilmann Mette nennt sich kurz "Til Mette". Am Beginn seiner Karriere wollte er seinen ersten Vornamen abkürzen, aber ein guter Freund riet ab, weil "Gott Mette" etwas zu blasphemisch geklungen hätte. Er ist Mitbegründer der taz-Bremen-Lokalredaktion, in der seine Cartoons seit 1986 ihren festen Platz haben. Daneben ist Til Mette als freier Maler und Cartoonist tätig. Veröffentlichungen u.a. in der Funny Times (USA), in Die Presse (A) und seit 1995 regelmäßig im stern. http://www.tilmette.de
Rezensionen
"Gut und ironisch, treiben das Spiel mit den Klischees, parodieren mehr noch den Mann als die Frau..." Hamburger Abendblatt 20181216