Der unerlöste Eros - Duhm, Dieter
15,30 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Engagiert und direkt beschreibt Dieter Duhm in seinem neuen Buch den derzeitigen Stand der Liebe in unserer Kultur. Er rückt die ungelösten Liebesthemen von Eifersucht, freier Liebe, Treue, Verlangen, Impotenz, Moral usw. ins Zentrum für die Fragen von wirklicher Gewaltlosigkeit und Frieden. Aus der Erfahrung der freien Liebe entwickelt er neue Perspektiven für eine neue Lebensweise, in der Zweierliebe und freie Liebe sich nicht länger ausschließen. Er skizziert die geistigen und sozialen Grundlagen für eine Kultur, in der Eifersucht kein Naturgesetz mehr ist, die sexuellen Sehnsüchte nicht…mehr

Produktbeschreibung
Engagiert und direkt beschreibt Dieter Duhm in seinem neuen Buch den derzeitigen Stand der Liebe in unserer Kultur. Er rückt die ungelösten Liebesthemen von Eifersucht, freier Liebe, Treue, Verlangen, Impotenz, Moral usw. ins Zentrum für die Fragen von wirklicher Gewaltlosigkeit und Frieden. Aus der Erfahrung der freien Liebe entwickelt er neue Perspektiven für eine neue Lebensweise, in der Zweierliebe und freie Liebe sich nicht länger ausschließen. Er skizziert die geistigen und sozialen Grundlagen für eine Kultur, in der Eifersucht kein Naturgesetz mehr ist, die sexuellen Sehnsüchte nicht mehr verleugnet werden müssen und die Treue zwischen zwei Liebenden nicht mehr scheitert an zu engen Liebesbildern. »Erkennende Liebe« nennt er den Vorgang für eine Kultur ohne sexuelle Verdrängung, Angst und Gewalt.
Autorenporträt
Dr. Dieter Duhm, geb. 1942 in Berlin, Psychoanalytiker, Kunsthistoriker und Soziologe, einer der fu¿hrenden Ko¿pfe der marxistischen Linken in der 68er-Studentenbewegung in Deutschland. Er verbindet den Gedanken der politischen Revolution mit dem Gedanken der individuellen Befreiung, wird bekannt durch sein Buch "Angst im Kapitalismus". Ab 1975 o¿ffentliche Distanzierung vom linken Dogmatismus und Hinwendung zu einer gru¿ndlicheren menschlichen Alternative.1978 Gru¿ndung des Projekts "Bauhu¿tte", eines dreija¿hrigen sozialen Experiments mit 40 Teilnehmern im Su¿den Deutschlands. Er entwickelt den "Plan der Heilungsbiotope", ein konkreter Plan, wie ein weltweiter Friede herbeigefu¿hrt werden ko¿nnte.1995 gru¿ndet er zusammen mit seiner Partnerin Sabine Lichtenfels und anderen das Friedensforschungszentrum "Tamera" in Portugal, mit dem Ziel globale Friedensarbeit zu verbinden mit dem Aufbau neuer Lebensmodelle und Pla¿tze zu schaffen, wo Menschen mit allen Mitgescho¿pfen in Kooperation und gegenseitiger Unterstu¿tzung zusammenleben.