Leipzig Morbid

9,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Monster auf der Messe, Leichen in Lößnig. Scheusale in Schleußig - 20 Autoren erzählen in ihren Geschichten von der morbiden Seite Leipzigs. Manchmal krachen die Knochen, manchmal kommt der Horror ganz leise. Doch er kommt. Unausweichlich. Die Geschichten tauchen die Stadt an Pleiße und Weißer Elster in düsteres Zwielicht.
Gehen Sie auf eine Reise durchs dunkle Leipzig mit: Christian von Aster, Henner Kotte, Markus K. Korb, Wolfgang Schüler, Malte S. Sembten, Michael Siefener, Kathleen Weise, Günther Zäuner und vielen anderen renommierten Autoren!
…mehr

Produktbeschreibung
Monster auf der Messe, Leichen in Lößnig. Scheusale in Schleußig - 20 Autoren erzählen in ihren Geschichten von der morbiden Seite Leipzigs. Manchmal krachen die Knochen, manchmal kommt der Horror ganz leise. Doch er kommt. Unausweichlich. Die Geschichten tauchen die Stadt an Pleiße und Weißer Elster in düsteres Zwielicht.

Gehen Sie auf eine Reise durchs dunkle Leipzig mit: Christian von Aster, Henner Kotte, Markus K. Korb, Wolfgang Schüler, Malte S. Sembten, Michael Siefener, Kathleen Weise, Günther Zäuner und vielen anderen renommierten Autoren!
  • Produktdetails
  • Verlag: Lychatz Verlag
  • Seitenzahl: 336
  • Erscheinungstermin: 6. November 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm x 113mm x 30mm
  • Gewicht: 331g
  • ISBN-13: 9783942929547
  • ISBN-10: 3942929546
  • Artikelnr.: 49823715
Autorenporträt
Uwe Schimunek, Leipziger Journalist und Autor, schreibt Kurzgeschichten und Kriminalromane. Er liest regelmäßig bei den jährlich stattfindenden Ostdeutschen Krimitagen und im Rahmen des Krimi-Kleinkunst-Programms Killer-Kantate.

Uwe Voehl, Jahrg. 1959, lebt in Bad Salzuflen und arbeitet nach einem Wirtschaftsstudium als Werbetexter und Schriftsteller. Bereits seit den 1970ern schreibt er Beiträge und Exposés für zahlreiche Romanheftserien. Seine Erzählungen und Kurzgeschichten wurden mehrmals mit Preisen ausgezeichnet. Sternenkinder erhielt 2007 den UTOPIA-Literatur-Preis, verliehen vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Aktion Mensch.
Inhaltsangabe
Christian von Aster: die Türen der Bruderschaft
Michael Siefener: grimorium arcanum
Kathleen Weise: Monster
Ralph C. Doege: Augen
Jürgen Reitemeier: Die Begegnung
U.L. Brich: Das Zimmermädchen
Roman Israel: Wie viele Tiere sind ein Mensch?
Rona Walter: Das Lied des Flusses
Markus K.Korb: Die Augenuhr
Christian Günther: Langes Flucht
Wolfgang Schüler: Ausgelöscht
Sandra Niermeyer: Corpus Delicti
Malte S. Sembten: Brandopfer (Auszüge)
Günther Zäuner: Tödlicher Bestseller
Constantin Dupien: Terror auf dem Müllberg
Sonja Rüther: Stille
Henner Kotte: In memoriam thomas Mugridge
Claudia Puhlfürst: Wir basteln uns eine Horrorgeschichte
Uwe Schimunek: Ich
der Köder
Uwe Voehl: Der Kinderfänger von Leipzig
Ralf Alex Fichtner (RAF): Fahrgast