199,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 9,75 € monatlich
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Lebensmittelhygiene und Verbraucherschutz: Auf weltweiter Basis listet das Buch Fischarten auf, deren Muskulatur - überwiegend durch Parasiten - pathologisch verändert sein kann. Lebensmittelunternehmer und Mitarbeiter der Kontroll- und Hygienebehörden lernen hier das Erscheinungsbild von ähnlichen Abweichungen zu unterscheiden. Die Themen u.a.: Lebensmittelrecht, Verkehrsauffassung, Anatomie, Physiologie, allgemeine Pathologie, Ursachen der Muskelveränderungen. Diese sind überwiegend nach der Systematik der beteiligten Parasitenkategorien geordnet. Plus: zweisprachiges Glossar; zusätzliches Register über Fischarten, Parasiten, Zwischenwirte.…mehr

Produktbeschreibung
Lebensmittelhygiene und Verbraucherschutz: Auf weltweiter Basis listet das Buch Fischarten auf, deren Muskulatur - überwiegend durch Parasiten - pathologisch verändert sein kann. Lebensmittelunternehmer und Mitarbeiter der Kontroll- und Hygienebehörden lernen hier das Erscheinungsbild von ähnlichen Abweichungen zu unterscheiden. Die Themen u.a.: Lebensmittelrecht, Verkehrsauffassung, Anatomie, Physiologie, allgemeine Pathologie, Ursachen der Muskelveränderungen. Diese sind überwiegend nach der Systematik der beteiligten Parasitenkategorien geordnet. Plus: zweisprachiges Glossar; zusätzliches Register über Fischarten, Parasiten, Zwischenwirte.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 12029440
  • Erscheinungstermin: 19. September 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 243mm x 164mm x 32mm
  • Gewicht: 1005g
  • ISBN-13: 9783540722298
  • ISBN-10: 3540722297
  • Artikelnr.: 22626754
Autorenporträt
Klaus Priebe, Bremerhaven
Inhaltsangabe
Einführung.- Die lebensmittelwirtschaftliche Bedeutung der Fischmuskulatur.- Morphologie, Verkehrsauffassung und biochemische Zusammensetzung.- Allgemeine pathologische Veränderungen im Fischmuskel.- Ursachen spezifischer Muskelveränderungen durch Pilze, Protozoen, Würmer und Gliederfüßer.- Untersuchungsmethoden.- Technologie und Lebensmittelsicherheit.- Schlussbetrachtung.- Deutsch-Englisches Glossar.- Systematik.
Rezensionen
Aus den Rezensionen: "... ein sehr umfangreiches und ausgezeichnet bebildertes ... Übersichtswerk ... Man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass dieses Buch ... ein Standardwerk für ... die gesamte Fischwirtschaft sein wird. ... Besonders erfreulich ist, dass der Autor seinem Werk ... ein umfangreiches Glossar ... angefügt hat ... Klaus Priebe hat die seltene Gabe, komplizierte Sachverhalte und Zusammenhänge in einer klaren, verständlichen Sprache darzustellen. Sein Buch enthält eine Fülle an Informationen ... Es ist ... ein Lehrbuch im wirklichen Sinne des Wortes. Ein besseres Buch zur Thematik dürfte schwerlich zu finden sein." (in: FischMagazin, 2008, Issue 1, S. 76) "... Als reines Parasitologiebuch gedacht, gelang es dem Verfasser, ein Fach- und Lehrbuch zu schaffen, welches alle Facetten des Themas ... in hervorragender Weise darstellt. ... Ein in Deutsch und Englisch angehängtes Glossar ... sowie ein umfangreiches Register ... erleichtert die Suche. ... Der Autor ... hat ... all sein Wissen und Erfahrung ... in dieses Buch eingebracht. Er stellt komplizierte Sachverhalte und Zusammenhänge in einer klaren, verständlichen Sprache dar. ...Dieses Buch sollte ein 'Muss' für alle in der Fischwirtschaft ... sein. Ein besseres Buch zu der Thematik ist schwerlich zu finden." (Joachim Nilz, in: Deutsches Tierärzteblatt, 2008, Vol. 56, Issue 4, S. 560) "Die Qualitätsverantwortung der Lebensmittelunternehmer... beinhaltet in erster Linie die Beherrschung mikrobiologischer Risiken bei der Beurteilung von ... Fischerzeugnissen. ... Der Autor hat es verstanden, ... die Lesbarkeit des Buches sehr gut zu gestalten. Insgesamt ist mit diesem Buch ein Werk erschienen, das ... eine wertvolle Bereicherung der Handbibliothek eines jeden Sachverständigen ist ... Insgesamt ist es gelungen, mit dem Buch ein hervorragendes Werk auf den Markt zu bringen."(Stolle und Kaufmann, in: Archiv für Lebensmittelhygiene, Issue 5, 2008, S. 197)…mehr