Gesammelte Werke. Hamburger Ausgabe / Aufsätze und kleine Schriften 1922-1926 - Cassirer, Ernst
98,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 4,78 monatlich
0 °P sammeln

    Buch mit Leinen-Einband

Inhalt: Die Begriffsform im mythischen Denken (1922) · Der Begriff der symbolischen Form im Aufbau der Geisteswissenschaften (1923) · Die Kantischen Elemente in Wilhelm von Humboldts Sprachphilosophie (1923) · Eidos und Eidolon. Das Problem des Schönen und der Kunst in Platons Dialogen (1924) · Zur Philosophie der Mythologie" (1924) · Paul Natorp. 24. Januar 1854 - 17. August 1924 (1925) · Sprache und Mythos. Ein Beitrag zum Problem der Götternamen (1925) · Die Philosophie der Griechen von den Anfängen bis Platon (1925) · Kleine Schriften: Kant und Goethe (1924) · Vorwort zur Festschrift für…mehr

Produktbeschreibung
Inhalt: Die Begriffsform im mythischen Denken (1922) · Der Begriff der symbolischen Form im Aufbau der Geisteswissenschaften (1923) · Die Kantischen Elemente in Wilhelm von Humboldts Sprachphilosophie (1923) · Eidos und Eidolon. Das Problem des Schönen und der Kunst in Platons Dialogen (1924) · Zur Philosophie der Mythologie" (1924) · Paul Natorp. 24. Januar 1854 - 17. August 1924 (1925) · Sprache und Mythos. Ein Beitrag zum Problem der Götternamen (1925) · Die Philosophie der Griechen von den Anfängen bis Platon (1925) · Kleine Schriften: Kant und Goethe (1924) · Vorwort zur Festschrift für Paul Natorp (1924) · Von Hermann Cohens geistigem Erbe (1926).
  • Produktdetails
  • Verlag: Meiner Felix Verlag GmbH / Meiner, F
  • Seitenzahl: 520
  • Erscheinungstermin: Januar 2003
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 172mm x 40mm
  • Gewicht: 937g
  • ISBN-13: 9783787314164
  • ISBN-10: 3787314164
  • Artikelnr.: 27185365
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Freudig begrüßt Rezensent Thomas Meyer diese von Julia Clemens "gut betreute" Aufsatzsammlung, mit der der Meiner Verlag seine verdienstvolle Edition der Werke von Ernst Cassirer um einen weiteren Band ergänzt. "Was ging einem durch die Unkenntnis der Aufsätze nicht alles verloren?", fragt der Rezensent, Zum Beispiel eine eigenständige, wenn auch revisionsdürftige Geschichte der griechischen Philosophie bis Platon oder wichtige Vorarbeiten zur "Philosophie der symbolischen Form". Im übrigen kann unser Rezensent gar nicht genug unterstreichen, wie sehr ihn das vor einigen Jahren aufgekommene neuerliche Interesse an Ernst Cassirer erfreut.

© Perlentaucher Medien GmbH