Pferde in der Geschichte
34,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Pferde waren lange bedeutend für die Geschichte des Menschen und wurden zu wesentlich mehr als nur zur Freizeitgestaltung genutzt. Gerade die Geschichtswissenschaft hat die Rolle von Tieren für den Lauf der Ereignisse zu lange unterschätzt. Der vorliegende Band hat es sich zum Ziel gesetzt, im Besonderen die Bedeutung von Pferden für historische Entwicklungslinien und geschichtliche Prozesse etwas genauer zu untersuchen und einen möglichst chronologisch wie geographisch breit angelegten Überblick über die Bedeutung dieser Vierbeiner zu geben. Dafür werden nicht nur militärhistorische, sondern…mehr

Produktbeschreibung
Pferde waren lange bedeutend für die Geschichte des Menschen und wurden zu wesentlich mehr als nur zur Freizeitgestaltung genutzt. Gerade die Geschichtswissenschaft hat die Rolle von Tieren für den Lauf der Ereignisse zu lange unterschätzt. Der vorliegende Band hat es sich zum Ziel gesetzt, im Besonderen die Bedeutung von Pferden für historische Entwicklungslinien und geschichtliche Prozesse etwas genauer zu untersuchen und einen möglichst chronologisch wie geographisch breit angelegten Überblick über die Bedeutung dieser Vierbeiner zu geben. Dafür werden nicht nur militärhistorische, sondern auch wirtschaftliche sowie kulturelle Aspekte untersucht, um dem interessierten Leser einen guten Einblick in die Geschichte der Pferde sowie deren Rolle für die Geschichte des Menschen zu gewährleisten.
  • Produktdetails
  • Beiträge zur Tiergeschichte .1
  • Verlag: Büchner Verlag
  • Seitenzahl: 285
  • Erscheinungstermin: 9. Mai 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 207mm x 136mm x 20mm
  • Gewicht: 334g
  • ISBN-13: 9783941310452
  • ISBN-10: 3941310453
  • Artikelnr.: 44965327
Autorenporträt
Jacob, Frank
Frank Jacob studierte von 2004 bis 2010 an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg Geschichte und Japanologie. Im Jahr 2012 wurde er nach zwei Jahren an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Fachbereich Japanologie mit einer Arbeit zu Geheimgesellschaften in Deutschland und Japan promoviert. Seit 2011 ist er Herausgeber der Reihe "Globalhistorische Komparativstudien/Comparative Studies from a Global Perspective", die sich mit verschiedenen historischen Fragestellungen in globaler Perspektive auseinandersetzt. Nach Tätigkeiten als Lehrbeauftragter an der Friedrich-Alexander-Universität und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf wurde er im Jahr 2013 zum Wissenschaftlichen Assistenten am Lehrstuhl für Neueste Geschichte I der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg bestellt. Im Jahr 2014 erhielt er einen Ruf auf eine tenure track Professur für Welt- und Globalgeschichte ab 1500 an die City University of New York.