Wunder der Natur 2020 - Bastin, Marjolein
Zur Bildergalerie
9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Wir liefern die aktuellste Ausgabe!
5 °P sammeln

    Kalender

Wunderschöner Monatsplaner mit liebevollen Illustrationen der weltbekannten Künstlerin Marjolein Bastin. Das Wunder der Natur hält sie in detailreichen Zeichnungen fest, an denen man sich nicht sattsehen kann. Ein schöner und praktischer Wandplaner mit einem Extrablatt für die Monatsvorschau bis März 2021.…mehr

Produktbeschreibung
Wunderschöner Monatsplaner mit liebevollen Illustrationen der weltbekannten Künstlerin Marjolein Bastin. Das Wunder der Natur hält sie in detailreichen Zeichnungen fest, an denen man sich nicht sattsehen kann. Ein schöner und praktischer Wandplaner mit einem Extrablatt für die Monatsvorschau bis März 2021.
Autorenporträt
Marjolein Bastin hat schon sehr früh mit dem begonnen, was ihr weiteres Leben bestimmen und ihr Bewunderer auf der ganzen Welt bescheren sollte: dem Zeichnen. Schon als Kind verbrachte sie viel Zeit im Garten ihrer Eltern John und Pia Uit den Bogaard, verliebte sich in die Natur um sie herum und fing alles ein, was ihr vor Pinsel oder Stift kam. Und schnell gewann sie ihren ersten Fan: ihre Mutter. Ihr Lebensweg schien also schon damals im wahrsten Sinne des Wortes "vorgezeichnet". Und tatsächlich: Ihre detailgetreuen Naturzeichnungen haben sie berühmt gemacht.

Marjolein Bastin wurde 1943 in Loenen aan de Vecht (Niederlande) geboren. An der Academie voor beeldende kunsten in Arnheim studierte sie Kunst. Dort lernte sie auch ihren Mann Gaston kennen. Heute leben die beiden abwechselnd in den Niederlanden, den USA, der Schweiz und auf den karibischen Kaimaninseln. Und auch ihre Leser nimmt die Illustratorin und Autorin immer wieder mit auf Reisen: durch heimische Wiesen und Felder ebenso wie in exotische Gärten und Wälder. In Büchern wie An Meer, Teich und Fluss, Sommertraum oder Frühlingserwachen erweckt sie nicht zuletzt die verborgenen Schönheiten unserer Natur auf ihre ganz eigene Art zum Leben.

Ein wesentlicher Abschnitt ihrer Karriere begann 1974, als Marjolein Bastin eine Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Libelle aufnahm. Dort erhielt sie 1980 ihre eigene Rubrik, und fortan warteten die Leser Woche für Woche gespannt auf neue Zeichnungen aus ihrer Feder. Auch ein Kleintier hat großen Anteil am Erfolg der Autorin: Vera, die Maus, eroberte die Herzen insbesondere der jüngeren Bastin-Fans. Mit Kinderbüchern wie Saar büxt aus und Vera feiert Weihnachten (beide erschienen bei LV-Buch) verzaubert sie auch die kleinen Leser.

In Nordamerika wurde Marjolein Bastin Anfang der 90er-Jahre entdeckt: Eine Grußkartenfirma wurde auf die Künstlerin aufmerksam und etablierte sie auch jenseits des großen Teiches. Auch in anderer Hinsicht machte sich Bastin immer wieder auf zu neuen Ufern, denn ihre Naturmotive zieren heute nicht mehr nur Buchseiten, sondern auch Kissenbezüge, Teekannen, Zuckerdosen, Magnete, Thermometer und viele andere Gebrauchsgegenstände. Und man darf sehr gespannt sein, was sich das (2013 siebzigjährige!) "Mädchen" aus dem holländischen Garten noch so alles einfallen lässt.