Nicht lieferbar
Zeitschrift für kritische Theorie / Zeitschrift für kritische Theorie, Heft 6 / Zeitschrift für kritische Theorie HEFT 6
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt
    Broschiertes Buch

Herausgeber und Redaktion verstehen die Zeitschrifterstens als Diskussionsforum für die materiale Anwendungkritischer Theorie auf aktuelle Gegenstände undzweitens als Rahmen für das Gespräch zwischen denverschiedenen methodologischen Auffassungen über dieheutige Form kritischer Theorie. Drittens geht es schließlichdarum, vereinzelte theoretische Anstrengungen thematischzu bündeln und kontinuierlich zu präsentieren.Damit beabsichtigen wir, Autoren zu motivieren, sich anjenem Klärungs- und Aufklärungsprozess zu beteiligen,für den das Projekt kritischer Theorie(n) nach wie vor -oder mehr denn je? - steht.…mehr

Produktbeschreibung
Herausgeber und Redaktion verstehen die Zeitschrifterstens als Diskussionsforum für die materiale Anwendungkritischer Theorie auf aktuelle Gegenstände undzweitens als Rahmen für das Gespräch zwischen denverschiedenen methodologischen Auffassungen über dieheutige Form kritischer Theorie. Drittens geht es schließlichdarum, vereinzelte theoretische Anstrengungen thematischzu bündeln und kontinuierlich zu präsentieren.Damit beabsichtigen wir, Autoren zu motivieren, sich anjenem Klärungs- und Aufklärungsprozess zu beteiligen,für den das Projekt kritischer Theorie(n) nach wie vor -oder mehr denn je? - steht.
  • Produktdetails
  • Hersteller: zu Klampen Verlag
  • Abmessung: 210mm x 148mm
  • Gewicht: 200g
  • EAN: 9783866748019
  • Artikelnr.: 61381638
Autorenporträt
Schweppenhäuser, Gerhard§Gerhard Schweppenhäuser, Jahrgang 1960, ist Professor für Design-, Kommunikations- und Medientheorie an der Fakultät Gestaltung der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg. Seine Forschungs- und Publikationsschwerpunkte sind Ästhetik, Kultur- und Gesellschaftstheorie sowie Moralphilosophie. Schweppenhäuser lehrte im Bereich Philosophie und Ästhetik an den Universitäten Hannover, Kassel, Weimar, Durham, NC (USA), Bozen und Friedrichshafen sowie an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Bei zu Klampen veröffentlichte er das »Hamburger Adorno-Symposion« (1984), »Krise und Kritik. Zur Aktualität der Marxschen Theorie« (1987), »Unkritische Theorie« (1989), »Krise und Kritik. Zur Aktualität der Marxschen Theorie. Band 2« (1989) sowie die »Zeitschrift für kritische Theorie« (Jahrgang 1 1995, Jahrgang 2 1996, Jahrgang 3 1996, Jahrgang 4 1997, Jahrgang 5 1997, Jahrgang 6 1998, Jahrgang 7 1998, Jahrgang 8 und 9 1999, Jahrgang 10 und 11 2000, Jahrgang 12 und 13 2001, Jahrgang 14 und 15 2002, Jahrgang 16 und 17 2003, die kombinierten Jahrgänge 18/19 2004, 20/21 2005, 22/23 2006, 24/25 2007, 26/27 2008, 28/29 2009, 30/31 2010, 32/33 2011, 34/35 2012, 36/37 2013, 38/39 2014, 40/41 2015, 42/43 2016, 44/45 2017, 46/47 2018 und 48/49 2019).
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt des 6. Heftes:Andreas Gruschka: Krise, Kritik und Vision. Ein Forschungsprogramm aus dem Institut für SozialforschungKonrad Paul Liessmann: Hot Potatoes. Zum Briefwechsel zwischen Günther Anders und Theodor W. AdornoEnrique Dussel: Materiale, formale und kritische EthikHelmut Thielen: Jenseits von Kapital und Staat, Was hat die Marxsche Ökonomiekritik noch zu sagen?Alex Demiroviç: Ökonomiekritik und kritische GesellschaftstheorieRainer Bremer: Zur Aktualität Marxens, Unreglementierte Erfahrung oder Konsenszwang? ein Gespräch mit Hermann Schweppenhäuser