Vernunft und Geschichte - Schnädelbach, Herbert

13,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Einleitung: Über die Vernünftigkeit der Geschichte und die Geschichtlichkeit der Vernunft. Über historische Aufklärung. Zur Dialektik der historischen Vernunft. Über Irrationalität und Irrationalismus. Bemerkungen über Rationalität und Sprache. Vermutungen über die Willensfreiheit. »Etwas Verstehen heißt Verstehen, wie es geworden ist« - Variationen über eine hermeneutische Maxime. Dialektik und Diskurs. Dialektik als Vernunftkritik. Zur Konstruktion des Rationalen bei Adorno. Max Horkheimer und die Moralphilosophie des deutschen Idealismus. Transformation der Kritischen Theorie. Zu Jürgen Habermas' >Theorie des kommunikativen Handelns …mehr

Produktbeschreibung
Einleitung: Über die Vernünftigkeit der Geschichte und die Geschichtlichkeit der Vernunft. Über historische Aufklärung. Zur Dialektik der historischen Vernunft. Über Irrationalität und Irrationalismus. Bemerkungen über Rationalität und Sprache. Vermutungen über die Willensfreiheit. »Etwas Verstehen heißt Verstehen, wie es geworden ist« - Variationen über eine hermeneutische Maxime. Dialektik und Diskurs. Dialektik als Vernunftkritik. Zur Konstruktion des Rationalen bei Adorno. Max Horkheimer und die Moralphilosophie des deutschen Idealismus. Transformation der Kritischen Theorie. Zu Jürgen Habermas' >Theorie des kommunikativen Handelns<. Against Feyerabend. Morbus hermeneuticus - Thesen über eine philosophische Krankheit. Der auferstandene Epikur - Erfahrungen mit akademischer Jugend.
  • Produktdetails
  • Suhrkamp Taschenbücher Wissenschaft Nr.683
  • Verlag: Suhrkamp
  • Artikelnr. des Verlages: 28283
  • 1987.
  • Seitenzahl: 290
  • Erscheinungstermin: 27. September 1987
  • Deutsch
  • Abmessung: 177mm x 110mm x 22mm
  • Gewicht: 252g
  • ISBN-13: 9783518282830
  • ISBN-10: 3518282832
  • Artikelnr.: 24735530
Autorenporträt
Herbert Schnädelbach, geb. 1936 , promoviert bei Th.W.Adorno mit einer Dissertation über Hegel, Habilitation 1970, emeritiert 2002, lehrte Philosophie u.a. in Hamburg und in Berlin. Arbeitsschwerpunkte: Vernunft und Rationalität. Ehemaliger Präsident der Allgemeinen Gesellschaft für Philosophie in Deutschland. Zahlreiche Buchveröffentlichungen.
Inhaltsangabe
Einleitung: Über die Vernünftigkeit der Geschichte und die Geschichtlichkeit der Vernunft. Über historische Aufklärung. Zur Dialektik der historischen Vernunft. Über Irrationalität und Irrationalismus. Bemerkungen über Rationalität und Sprache. Vermutungen über die Willensfreiheit. "Etwas Verstehen heißt Verstehen, wie es geworden ist" - Variationen über eine hermeneutische Maxime. Dialektik und Diskurs. Dialektik als Vernunftkritik. Zur Konstruktion des Rationalen bei Adorno. Max Horkheimer und die Moralphilosophie des deutschen Idealismus. Transformation der Kritischen Theorie. Zu Jürgen Habermas' Theorie des kommunikativen Handelns