Grand Piano - Symphonie der Angst
Zur Bildergalerie

Statt 16,99**
8,49
versandkostenfrei*
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
4 °P sammeln

  • DVD

1 Kundenbewertung

Fünf Jahre, nachdem er unter dem Druck des Lampenfiebers öffentlichkeitswirksam zusammenbrach, versucht der introvertierte und immer noch ziemlich ängstliche Pianist Tom Selznick ein Comeback auf der großen Konzertbühne. Auf dem Programm steht dasselbe Stück, an dem er damals scheiterte, und seine Frau drückt Daumen im Publikum. Doch als er das Notenheft aufschlägt, liest er eine Drohung. Nur ein Fehler, oder gar ein Abbruch, und er sowie seine Frau werden sterben. Tom zögert, doch die Show muss weitergehen.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Bonusmaterial
Trailer
…mehr

Produktbeschreibung
Fünf Jahre, nachdem er unter dem Druck des Lampenfiebers öffentlichkeitswirksam zusammenbrach, versucht der introvertierte und immer noch ziemlich ängstliche Pianist Tom Selznick ein Comeback auf der großen Konzertbühne. Auf dem Programm steht dasselbe Stück, an dem er damals scheiterte, und seine Frau drückt Daumen im Publikum. Doch als er das Notenheft aufschlägt, liest er eine Drohung. Nur ein Fehler, oder gar ein Abbruch, und er sowie seine Frau werden sterben. Tom zögert, doch die Show muss weitergehen.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Trailer
  • Produktdetails
  • EAN: 4020628920418
  • Artikelnr.: 40422218
  • Artikeltyp: Film
  • Anzahl: 1
  • Datenträger: DVD
  • Erscheinungstermin: 08.05.2014
  • Hersteller: Koch Media Home Entertainment
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Englisch
  • Untertitel: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:2, 35/16:9
  • Tonformat: Dolby Digital 5.1/dts
  • Gesamtlaufzeit: 86 Min.
Rezensionen
Elijah Wood, den Filmfans der Welt bestens bekannt als Frodo aus der "Herr der Ringe"-Trilogie, spielt Klavier um sein Leben in diesem spannend und verzwickt, doch nicht immer hundertprozentig glaubwürdig konstruierten Hochglanzthriller auf engstem Theaterraum. John Cusack ("2012") spielt den unheimlichen Gegner, doch hört man meist nur seine Stimme und sieht erst gegen Ende das Gesicht. Erinnert in guten Momenten an Hitchcock und sollte bei Thrillerfans Anklang finden.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag