Gefährliche Fahndung - Straßenfeger Vol. 20 - Strassenfeger 20
Zur Bildergalerie
Statt 30,99 €**
18,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Versandfertig in 3-5 Tagen
9 °P sammeln
    DVD

Der junge österreichische Kriminalinspektor Toni Pleisner ist ein erklärter Antifaschist. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf eine Gruppe ehemaliger Nazis, die an einem großangelegten Kunstraub beteiligt waren und nach 1945 mit dem so zusammengestohlenen Vermögen Rüstung und Propaganda in der Bundesrepublik finanzieren wollen. Toni setzt sich auf die Spur der Nazis und verfolgt sie durch zahlreiche Länder. Bei seinen Ermittlungen, die ihn in die Türkei, die Schweiz und die BRD führen, kommt er dem ehemaligen NS-Wehrwirtschaftsführer auf die Spur, der unter falschem Namen in der BRD lebt. Die…mehr

Produktbeschreibung
Der junge österreichische Kriminalinspektor Toni Pleisner ist ein erklärter Antifaschist. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf eine Gruppe ehemaliger Nazis, die an einem großangelegten Kunstraub beteiligt waren und nach 1945 mit dem so zusammengestohlenen Vermögen Rüstung und Propaganda in der Bundesrepublik finanzieren wollen. Toni setzt sich auf die Spur der Nazis und verfolgt sie durch zahlreiche Länder. Bei seinen Ermittlungen, die ihn in die Türkei, die Schweiz und die BRD führen, kommt er dem ehemaligen NS-Wehrwirtschaftsführer auf die Spur, der unter falschem Namen in der BRD lebt. Die Serie basiert lose auf dem Leben des österreichischen Kommunisten Sepp Plieseis.

Bonusmaterial

- Kapitel- / Szenenanwahl - Animiertes DVD-Menü - DVD-Menü mit Soundeffekten - Interviews
  • Produktdetails
  • Anzahl: 4 DVDs
  • Hersteller: ARD Video
  • Gesamtlaufzeit: 423 Min.
  • Erscheinungstermin: 18. Januar 2010
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1.33:1 / SDTV 576i (PAL) / Letterbox
  • Tonformat: Deutsch DD 2.0 Dual Mono
  • EAN: 4031778960186
  • Artikelnr.: 26624981
Autorenporträt
Jaecki Schwarz, geboren 1946, noch als Schauspielstudent übernahm er die Hauptrolle in Konrad Wolfs »Ich war neunzehn«, Theaterschauspieler in Magdeburg, am Berliner Ensemble und am Maxim Gorki Theater, wirkte in rund 250 Filmen mit.