Statt 8,95 €**
als Mängelexemplar:
5,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Frühere Preisbindung aufgehoben
Sofort lieferbar
3 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!

    MP3 Audio CD

58 Kundenbewertungen

Nichts ist gefährlicher und mächtiger als die Lügen, die wir uns selbst erzählen
Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: "Dieses Mädchen. Ich habe sie gesehen." Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann - Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals…mehr

Produktbeschreibung
Nichts ist gefährlicher und mächtiger als die Lügen, die wir uns selbst erzählen

Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: "Dieses Mädchen. Ich habe sie gesehen." Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann - Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen - das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte ...

Gelesen von Nora Waldstätten.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 9h 31)
  • Produktdetails
  • Verlag: Dhv Der Hörverlag
  • Anzahl: 1 MP3 Audio CD
  • Gesamtlaufzeit: 600 Min.
  • Erscheinungstermin: 17.11.2017
  • ISBN-13: 9783844528305
  • Artikelnr.: 54355140
Autorenporträt
Miranda, Megan
Megan Miranda hat am Massachusetts Institute of Technology Biologie studiert und ist heute hauptberuflich als Autorin tätig. Sie hat bereits mehrere Jugendromane veröffentlicht und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in North Carolina. »TICK TACK« ist ihr erster Thriller und wurde in den USA sofort ein riesiger Erfolg.

Waldstätten, Nora
Nora Waldstätten, geboren 1981, ist eine österreichische Schauspielerin. Ihre Ausbildung erhielt sie an der Universität der Künste Berlin. Sie war in mehreren Inszenierungen des Deutschen Theaters zu sehen und wirkt in zahlreichen Verfilmungen mit. 2010 wurde sie beim Filmfestival Max Ophüls Preis für ihre Leistung in "Schwerkraft" als beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet. 2012 spielte sie eine der Hauptrollen in Ken Folletts Romanverfilmung "Die Tore der Welt", seit 2014 ermittelt sie als Kommissarin Hannah Zeiler in der Krimi-Reihe "Die Toten vom Bodensee". Zudem war sie in den Kino-Verfilmungen an der Seite "Das ewige Leben" von Wolf Haas und "Wilde Maus" im TV zuletzt in "Mata Hari" zu sehen.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Das Geld ist alle. Um das Altersheim ihres Vaters weiterhin bezahlen zu können, müssen Nic und Daniel dessen Haus verkaufen. Nic ist Lehrerin und hat Sommerferien, also fährt sie zurück nach Cooley Ridge, um sich um  alles zu kümmern. Aber wenn in einem amerikanischen Krimi jemand nach zehn Jahren in seine kleine Heimatstadt zurückkehrt, ist nichts, wie es scheint. Zehn Jahre zuvor ist Corinne, Nics beste Freundin, spurlos verschwunden. Ein jüngeres Mädchen, Annalise Carter, gab Nic und ihrer Clique damals ein Alibi. Und während Nic das Haus in Ordnung bringt, geht Annalise in den Wald und kommt nie wieder. Das Ereignis wühlt Erinnerungen auf. Wem ist zu trauen? Megan Miranda erzählt rückwärts - ein raffinierter und unterhaltsamer Kniff. Leider ist ihre Figurenzeichnung ein wenig schwach. Obwohl man gern Zeit mit ihnen verbringt, hinterlassen Nics Bruder, ihre Freunde von früher, ihre Jugendliebe und ihr reicher Verlobter kaum einen Eindruck. Nora Waldstätten hat genau die richtige Stimme für Nic. Ganz selten liest sie etwas leiernd. Wie die wahre Geschichte sich am Ende aus Teilen von Lügen zusammenfügt, ist beeindruckend.

© BÜCHERmagazin, Elisabeth Dietz (ed)
Das Geld ist alle. Um das Altersheim ihres Vaters weiterhin bezahlen zu können, müssen Nic und Daniel dessen Haus verkaufen. Nic ist Lehrerin und hat Sommerferien, also fährt sie zurück nach Cooley Ridge, um sich um  alles zu kümmern. Aber wenn in einem amerikanischen Krimi jemand nach zehn Jahren in seine kleine Heimatstadt zurückkehrt, ist nichts, wie es scheint. Zehn Jahre zuvor ist Corinne, Nics beste Freundin, spurlos verschwunden. Ein jüngeres Mädchen, Annalise Carter, gab Nic und ihrer Clique damals ein Alibi. Und während Nic das Haus in Ordnung bringt, geht Annalise in den Wald und kommt nie wieder. Das Ereignis wühlt Erinnerungen auf. Wem ist zu trauen? Megan Miranda erzählt rückwärts - ein raffinierter und unterhaltsamer Kniff. Leider ist ihre Figurenzeichnung ein wenig schwach. Obwohl man gern Zeit mit ihnen verbringt, hinterlassen Nics Bruder, ihre Freunde von früher, ihre Jugendliebe und ihr reicher Verlobter kaum einen Eindruck. Nora Waldstätten hat genau die richtige Stimme für Nic. Ganz selten liest sie etwas leiernd. Wie die wahre Geschichte sich am Ende aus Teilen von Lügen zusammenfügt, ist beeindruckend.

"Ein wahnsinnig guter Thriller, der unsere ganze Aufmerksamkeit fordert, weil wir uns erst an die Erzählweise gewöhnen müssen. Doch gerade die umgekehrte Erzählweise bringt mit jedem Kapitel neue Tiefe in die Figuren und es wird nach und nach klar, welche Gründe sie für ihr Handeln haben. Lassen Sie sich auf das Experiment ein: Erleben Sie Psychospannung 15 Tage rückwärts - es lohnt sich!" Nicole Abraham in hr1 Buchtipp