10,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Eine tote Frau in der Stille eines einsamen Auengrundes - kniend und an eine Kopfweide gefesselt. Als Bucher den Fall übernimmt, hat der grausam inszenierte Mord den dörflichen Mikrokosmos bereits zum kollektiven Schweigen gebracht. Buchers Team setzt auf Konfrontationskurs mit dieser realistisch gezeichneten Gesellschaft. Welche Bedeutung haben die sonderbaren Bücher, die Bucher im Haus der Toten findet - und welche Rolle spielt das Gartenbild von Liebermann? Ein geschickt konstruierter, spannungsgeladener Kriminalroman über vererbte Schuld, enttäuschte Liebe und lange gehütete Geheimnisse.…mehr

Produktbeschreibung
Eine tote Frau in der Stille eines einsamen Auengrundes - kniend und an eine Kopfweide gefesselt. Als Bucher den Fall übernimmt, hat der grausam inszenierte Mord den dörflichen Mikrokosmos bereits zum kollektiven Schweigen gebracht. Buchers Team setzt auf Konfrontationskurs mit dieser realistisch gezeichneten Gesellschaft. Welche Bedeutung haben die sonderbaren Bücher, die Bucher im Haus der Toten findet - und welche Rolle spielt das Gartenbild von Liebermann? Ein geschickt konstruierter, spannungsgeladener Kriminalroman über vererbte Schuld, enttäuschte Liebe und lange gehütete Geheimnisse.
  • Produktdetails
  • Bucher ermittelt Bd.2
  • Verlag: Edition Hochfeld
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 336
  • Altersempfehlung: 25 bis 70 Jahre
  • Erscheinungstermin: November 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 192mm x 114mm x 32mm
  • Gewicht: 335g
  • ISBN-13: 9783981550610
  • ISBN-10: 3981550617
  • Artikelnr.: 36623955
Autorenporträt
Jakob M. Soedher, geb. 1963 in Unterfranken, lebt und arbeitet in Augsburg und Lindau. Seine Kriminalromane um den Bodenseekommissar Schielin zählen zu den literarisch anspruchsvollen Reihen der deutschsprachigen Literatur. Mit Schielins treuem Esel Ronsard hat er zudem einen echten Publikumsliebling erschaffen. J. M. Soedher ist Mitglied der Autorengruppe 'Das Syndicat'.
Rezensionen
¿So sinnesfroh, wie er die Genüsse seines Helden beschreibt, versteht es der Autor mit klarer, fesselnder Sprache Bilder zu entwerfen, die die Sinne des Lesers nicht minder ansprechen. Jakob Maria Soedher ist ein echter Gewinn für das Genre Kriminalroman und Bucher ist eine wahre Bereicherung der Riege einheimischer, fiktiver Ermittler.¿ (lesart) ------------- J.M. Soedher schickt mit dem Münchner LKA-Ermittler Bucher einen Typen ins Rennen, der einen Spurenteppich lesen kann und sich in einem interessanten Plot tummelt ... Politik ... Psychologie ... Spannung (Neue Westfälische Zeitung) ------------- ¿...Soedher schreibt mit großem Feingefühl und Menschenkenntnis. Die Charaktere um Bucher sind in ihrer Individualität sehr überzeugend. Hinzu kommt neben einer gut durchdachten Story, die in abseits gelegene Winkel der Gesellschaft führt, die große sprachliche Stärke des Autors, der mit li terarischen Bildern umzugehen weiß und bis zum Schluss den Leser immer wieder überrascht.¿ (Heilbronner Stimme) --------------- ¿J.M. Soedher gehört zu den interessantesten Stimmen in der deutschen Krimilandschaft. ¿ (Hessischer Rundfunk)