Live by Night - Lehane, Dennis
7,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
4 °P sammeln
    Broschiertes Buch

From New York Times bestselling author Dennis Lehane comes this epic, unflinching tale of the making and unmaking of a gangster in the Prohibition Era of the Roaring Twenties-now a Warner Bros. movie starring Ben Affleck, Elle Fanning, Zoe Saldana, and Sienna Miller.
Meticulously researched and artfully told, Live by Night is the riveting story of one man's rise from Boston petty thief to the Gulf Coast's most successful rum runner, and it proves again that the accolades New York Times bestseller Lehane consistently receives are well deserved. He is indeed, "a master" (Philadelphia…mehr

Produktbeschreibung
From New York Times bestselling author Dennis Lehane comes this epic, unflinching tale of the making and unmaking of a gangster in the Prohibition Era of the Roaring Twenties-now a Warner Bros. movie starring Ben Affleck, Elle Fanning, Zoe Saldana, and Sienna Miller.

Meticulously researched and artfully told, Live by Night is the riveting story of one man's rise from Boston petty thief to the Gulf Coast's most successful rum runner, and it proves again that the accolades New York Times bestseller Lehane consistently receives are well deserved. He is indeed, "a master" (Philadelphia Inquirer) whose "true literary forefathers include John Steinbeck as well as Raymond Chandler" (Baltimore Sun). And, "Boy, does he know how to write" (Elmore Leonard).
  • Produktdetails
  • Joe Coughlin Vol.1
  • Verlag: HarperCollins US
  • Seitenzahl: 416
  • Erscheinungstermin: 13. Mai 2013
  • Englisch
  • Abmessung: 173mm x 106mm x 28mm
  • Gewicht: 198g
  • ISBN-13: 9780062274106
  • ISBN-10: 0062274104
  • Artikelnr.: 36799321
Autorenporträt
Lehane, Dennis

Dennis Lehane is the author of ten previous novels-including the New York Times bestsellers Live by Night; Moonlight Mile; Gone, Baby, Gone; Mystic River; Shutter Island; and The Given Day-as well as Coronado, a collection of short stories and a play. He lives in California with his family.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 30.12.2013

DIE KRIMI-KOLUMNE
Neben der Party
Dennis Lehanes Gangster-Love-Story „In der Nacht“
Von Boston, Massachusetts, nach Ybor City, Florida, ist es eine lange Reise, und 1929 war sie vermutlich noch ein bisschen länger, doch an einen anderen Ort hatte das Leben Joe Coughlin nicht mehr führen können, nachdem er Emma Gould getroffen hatte.
  Joe Coughlin ist ein mittelkleiner Gangster in Nordamerika, es ist die Zeit der Prohibition, was sich auf die Verdienstmöglichkeiten für mittelkleine Gangster äußerst positiv auswirkt. Joe übernimmt Überfälle für seinen Chef, und wenn jemand verprügelt werden muss, dann übernimmt er auch das. Bis Joe Coughlin an jenem frühen Morgen im Jahr 1926 eine Spielhölle ausraubt und sich dabei in Emma Goulds dezembergraue Augen verliebt.
  Dennis Lehane, der wie seine Figur Joe Coughlin aus Boston kommt und aus einer irischstämmigen Familie, hat sich mit doppelten Böden und dem Spiel mit den Erwartungen in den vergangenen Jahren reichlich Hollywooderfolg erschrieben. Clint Eastwoods „Mystic River“ beruht auf seinem Roman „Spur der Wölfe“, 2009 verfilmte Martin Scorsese „Shutter Island“ mit Leonardo DiCaprio – und weder der Mädchenmord in einer Kleinstadt noch die Ereignisse im Ashcliffe Hospital für psychisch gestörte Schwerverbrecher haben sich so zugetragen, wie es die Erzählung lange weismachen will.
  Dagegen ist „In der Nacht“ ein schnurgerades Gangsterepos, die Geschichte einer atemberaubenden Karriere im Dunklen, getrieben nicht von der Suche nach Geld und Macht, sondern immer nur von der Liebe zu einer Frau. Denn als Joe Coughlin die Spielhölle überfällt, gibt es natürlich bereits einen Mann in Emma Goulds Leben, und der Großgangster Albert White macht keinerlei Anstalten, einem Bostoner Polizistensohn seine Geliebte zu überlassen. Der Kampf zwischen zwei Männern soll Joe bald darauf zum erfolgreichsten Rumschmuggler seiner Zeit machen.
  Zwischen 1919 und 1933 galt die Prohibition in den Vereinigten Staaten, die nach dem Ende des Ersten Weltkriegs eine Konsumgesellschaft im Entstehen auf staatlich verordneten Entzug setzte. F. Scott Fitzgerald ließ seinen großen Gatsby dieser Gesellschaft ihre Partys ausrichten, bei Dennis Lehane spielt das Leben immer neben der Party, auf den verwinkelten Wegen, die Geld und Schnaps gehen müssen, um die Party am Laufen zu halten.
  Man kennt diese Mafiageschichten, wo Freunde zu Feinden werden, und Polizisten zu Verbrechern, weil das Leben dann so viel bequemer wird. Aber Dennis Lehanes Buch ist viel mehr als ein Krimi, sein Personal besteht nicht nur aus Prototypen des organisierten Verbrechens, sondern aus den Figuren einer Südstaatenepoche. Joe Coughlin trifft auf Graciela, eine „Mulattin oder womöglich sogar eine Negerin“ und auf den wahnwitzigen Rassismus des Ku-Klux-Klans. Und als Behörden und Konkurrenz seine Macht lange akzeptiert haben, zerrt der religiöse Fanatismus sein Geschäft dorthin, wo es niemals hingehört: ans Tageslicht.
KATHARINA RIEHL
Dennis Lehane: In der Nacht. Aus dem Englischen von Sky Nonhoff. Diogenes Verlag, Zürich 2013. 584 Seiten, 22,90 Euro. E-Book 20,99 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr
"LIVE BY NIGHT transcends the familiar and assumes an unimpeachable reality of its own. . . . [A] meticulously crafted portrait of our violent national past." Washington Post Book World