EUR 19,90
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

14 Kundenbewertungen

Der neue Bestseller von Jussi Adler-Olsen.
Marco ist fünfzehn und hasst sein Leben in einem Clan,dessen Mitglieder von ihrem gewalttätigen und zynischen Anführer Zola in die Kriminalität gezwungen werden. Als er sein Sklavendasein nicht mehr aushält und flieht, stößt er ganz in der Nähe von Zolas Wohnsitz auf eine Männerleiche ...
Die Suche nach dem Mörder führt Carl, Assad, Rose und Gordon, den Neuen im Sonderdezernat Q, tief hinein in das Netzwerk der Kopenhagener Unterwelt, in den Sumpf von Korruption und schweren Verbrechen in Politik und Finanzwelt- und sie zieht Kreise bis in den afrikanischen Dschungel.
…mehr

Produktbeschreibung
Der neue Bestseller von Jussi Adler-Olsen.

Marco ist fünfzehn und hasst sein Leben in einem Clan,dessen Mitglieder von ihrem gewalttätigen und zynischen Anführer Zola in die Kriminalität gezwungen werden. Als er sein Sklavendasein nicht mehr aushält und flieht, stößt er ganz in der Nähe von Zolas Wohnsitz auf eine Männerleiche ...

Die Suche nach dem Mörder führt Carl, Assad, Rose und Gordon, den Neuen im Sonderdezernat Q, tief hinein in das Netzwerk der Kopenhagener Unterwelt, in den Sumpf von Korruption und schweren Verbrechen in Politik und Finanzwelt- und sie zieht Kreise bis in den afrikanischen Dschungel.
  • Produktdetails
  • Carl Mørck - Sonderdezernat Q
  • Verlag: Dtv
  • Seitenzahl: 576
  • 2013
  • Ausstattung/Bilder: 2013. 576 S. 210 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 151mm x 50mm
  • Gewicht: 778g
  • ISBN-13: 9783423280204
  • ISBN-10: 3423280204
  • Best.Nr.: 38068207
Autorenporträt
Jussi Adler-Olsen, geb. am 2.8.1950 in Kopenhagen, studierte Medizin, Soziologie, Politische Geschichte und Film und arbeitete in vielen verschiedenen Berufen. Er gilt als bestverkaufter dänischer Krimiautor. Jussi Adler-Olsen ist verheiratet und Vater eines Sohnes. 2014 wurde er mit dem Ripper-Award, dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur, ausgezeichnet.
Rezensionen
»>Erwartung. Der Marco-Effekt< ist frischer, lebendiger und pointierter als seine Vorgänger.« Maren Ahring, NDR Kultur 19.09.2013

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Schwer zu sagen, was sich Burkhard Müller  vom neuesten Werk aus der Krimifabrik des Dänen Jussi Adler-Olsens erhofft hat, auf jeden Fall wurde es gründlich unterboten: Die Geschichte um ein Klaukind wider Willen, das der Polizei in einem Mordfall weiterhilft, konnte ihn nicht wirklich hintern Ofen hervorlocken, schon gar nicht in dieser überzogenen Länge. Auch hat er nicht verstanden, was das alles genau mit den unterschlagenen Entwicklungshilfegeldern zu tun haben soll. Und die "selbstgefällige Sentimentalität", mit der Adler-Olsen der Liebe zum Lesen und zum lachen huldigt, ging ihm auch gehörig auf die Nerven.

© Perlentaucher Medien GmbH
»Die Story packt.« Daniel Arnet, Sonntags-Zeitung 08.09.2013