Statt 24,95 €**
12,45 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
** Preisreduzierungen für Sonderausgaben, teils in anderer Ausstattung
Sofort lieferbar
6 °P sammeln


    Audio CD

22 Kundenbewertungen

"Als Kommissar Kurt Wallander am Morgen des 27. April 1992, einem Montag, ins Polizeigebäude von Ystad kam, war er wütend..." Kommissar Wallander steht vor dem kompliziertesten Fall seiner Karriere. Alles beginnt mit dem Verschwinden einer schwedischen Immobilienmaklerin - doch schon bald weisen immer mehr Details auf ein teuflisches Komplott von internationalen Dimensionen hin. Als es Wallander schließlich gelingt, die Details zu einem Bild zusammenzuführen, weiß er, daß es nicht mehr nur um das Wohl Einzelner geht, sondern das Schicksal von Hunderttausenden auf dem Spiel steht ...…mehr

Produktbeschreibung
"Als Kommissar Kurt Wallander am Morgen des 27. April 1992, einem Montag, ins Polizeigebäude von Ystad kam, war er wütend..." Kommissar Wallander steht vor dem kompliziertesten Fall seiner Karriere. Alles beginnt mit dem Verschwinden einer schwedischen Immobilienmaklerin - doch schon bald weisen immer mehr Details auf ein teuflisches Komplott von internationalen Dimensionen hin. Als es Wallander schließlich gelingt, die Details zu einem Bild zusammenzuführen, weiß er, daß es nicht mehr nur um das Wohl Einzelner geht, sondern das Schicksal von Hunderttausenden auf dem Spiel steht ...
  • Produktdetails
  • Verlag: Hörbuch Hamburg
  • Anzahl: 6 Audio CDs
  • Gesamtlaufzeit: 75 Min.
  • Altersempfehlung: ab 16 Jahre
  • Erscheinungstermin: 12.08.2008
  • ISBN-13: 9783899038149
  • Artikelnr.: 23878038
Autorenporträt
Henning Mankell, 1948 als Sohn eines Richters in Stockholm geboren, wuchs in Härjedalen auf. Als 17-jähriger begann er am renommierten Riks-Theater in Stockholm das Regiehandwerk zu lernen. 1972 unternahm er seine erste Afrikareise. Sieben Jahre später erschien sein erster Roman "Das Gefangenenlager, das verschwand". In den kommenden Jahren arbeitete er als Autor, Regisseur und Intendant an verschiedenen schwedischen Theatern. 1985 wurde Henning Mankell eingeladen, beim Aufbau eines Theaters in Maputo, Mosambik, zu helfen. Er begann zwischen den Kontinenten zu pendeln und entschied sich schließlich, überwiegend in Afrika zu leben. Dort ist auch der größte Teil der Wallander-Serie entstanden. Außerdem schrieb Henning Mankell Jugendbücher, von denen mehrere auch in Deutschland ausgezeichnet wurden. 2009 erhielt er den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis. Henning Mankell verstarb im Oktober 2015.
Trackliste
CD 1
1Titel 100:05:25
2Titel 200:06:29
3Titel 300:05:09
4Titel 400:06:22
5Titel 500:04:54
6Titel 600:04:30
7Titel 700:04:49
8Titel 800:04:25
9Titel 900:04:55
10Titel 1000:03:19
11Titel 1100:06:07
12Titel 1200:03:41
13Titel 1300:06:05
14Titel 1400:04:03
15Titel 1500:02:53
16Titel 1600:05:45
CD 2
1Titel 1700:06:43
2Titel 1800:03:41
3Titel 1900:03:36
4Titel 2000:06:10
5Titel 2100:06:12
6Titel 2200:05:41
7Titel 2300:04:03
8Titel 2400:04:04
9Titel 2500:05:15
10Titel 2600:04:45
11Titel 2700:04:39
12Titel 2800:07:02
13Titel 2900:05:52
14Titel 3000:06:44
15Titel 3100:05:17
CD 3
1Titel 3200:05:24
2Titel 3300:05:58
3Titel 3400:05:59
4Titel 3500:04:53
5Titel 3600:02:58
6Titel 3700:03:44
7Titel 3800:05:27
8Titel 3900:04:51
9Titel 4000:03:01
10Titel 4100:03:53
11Titel 4200:05:57
12Titel 4300:04:14
13Titel 4400:03:46
14Titel 4500:03:59
15Titel 4600:04:28
16Titel 4700:08:01
17Titel 4800:02:46
Rezensionen
"Ein fesselnder Politthriller" (NDR)

"Was diesen Roman wohltuend von anderen Werken des Gengres abhebt, sind die gelungenen Psychogramme der Hauptfiguren. Besonders sympathisch bei Mankell: Sein Komissar Kurt Wallender bleibt stets er selbst, ein kleiner problembeladener Polizist, und mutiert nicht zum heroischen Alleswisser." (Hamburger Abendblatt)

"Der Schwede Mankell ist in den letzten Jahren zum bedeutendsten neuen Kriminalautor in Skandinavien aufgestiegen. Deutlich steht er dabei in der Tradition von Sjöwall/Wahlöö: kein Glamour, dafür viel düster-realistischer Alltag." (Badisches Tagblatt)

"Henning Mankells neues Werk ist von seltener Qualität; es stellt Spitzenautoren wie John Le Carre in den Schatten, ein Buch, das (...) kaum in eine Schublade passt." (Neues Deutschland)
"Mankell gehört ohne Zweifel auch international zur Elite der Krimiautoren. In Schweden ist er die Nummer eins." 'Svenska Dagbladet'

"Der Schwede Mankell ist in den letzten Jahren zum bedeutendsten neuen Kriminalautor in Skandinavien aufgestiegen. Deutlich steht er dabei in der Tradition von Sjöwall/Wahlöö: kein Glamour, dafür viel düster-realistischer Alltag." 'Badisches Tagblatt'

"Besonders sympathisch bei Mankell: Sein Kommissar Kurt Wallander bleibt stets er selbst, ein kleiner problembeladener Polizist, und mutiert nicht zum heroischen Alleswisser." 'Hamburger Abendblatt'