6,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 1-2 Wochen
3 °P sammeln

    Audio CD

3 Kundenbewertungen

Gewinnerin des Edgar Awards für die beste Kurzgeschichte 2015
Die junge Nerdy bestreitet ihren Lebensunterhalt mit Wahrsagerei und sexuellen Dienstleistungen. Sie verdient nicht schlecht - meistens erzählt sie den Leuten genau das, was sie hören wollen. Bis sie Susan Burke trifft. Susan lebt in Carterhook Manor, einem alten viktorianischen Haus aus dem Jahr 1893, zusammen mit ihrem Mann, ihrem Sohn und ihrem Stiefsohn Miles. Susan ist völlig verängstigt, denn sie ist davon überzeugt, dass ein böser Geist von Haus und Stiefsohn Besitz ergriffen hat. Nerdy soll kommen und das Haus davon…mehr

Produktbeschreibung
Gewinnerin des Edgar Awards für die beste Kurzgeschichte 2015

Die junge Nerdy bestreitet ihren Lebensunterhalt mit Wahrsagerei und sexuellen Dienstleistungen. Sie verdient nicht schlecht - meistens erzählt sie den Leuten genau das, was sie hören wollen. Bis sie Susan Burke trifft. Susan lebt in Carterhook Manor, einem alten viktorianischen Haus aus dem Jahr 1893, zusammen mit ihrem Mann, ihrem Sohn und ihrem Stiefsohn Miles. Susan ist völlig verängstigt, denn sie ist davon überzeugt, dass ein böser Geist von Haus und Stiefsohn Besitz ergriffen hat. Nerdy soll kommen und das Haus davon befreien. Die junge Frau glaubt weder an Geister noch an sonstige übernatürliche Dinge, aber hier bietet sich die Chance, sehr viel Geld zu verdienen. Als sie das Haus zum ersten Mal betritt und auch Miles trifft, fühlt sie es jedoch auch: Hier spukt kein Geist, hier lauert etwas Anderes. Etwas absolut Böses. Etwas, das töten will.
  • Produktdetails
  • Verlag: Argon
  • Anzahl: 1 Audio CD
  • Gesamtlaufzeit: 80 Min.
  • Erscheinungstermin: 06.11.2015
  • ISBN-13: 9783839814666
  • Artikelnr.: 43849321
Autorenporträt

Ihr drittes Buch "Gone Girl" (2012) katapultierte Gillian Flynn, Jahrgang 1971, für Wochen an die Spitze der Bestsellerlisten in den USA. Kritiker, Autorenkollegen und Leser waren fasziniert von dem schneidend-kalten Psychothriller. Schon zuvor lobte Stephen King Flynns Erstling "Cry Baby" (2006), und sie gewann mit diesem Debüt zwei Dagger Awards in einem Jahr, einen für das beste Debüt und einen in der Kategorie "Bester Thriller" - das hatte es zuvor noch nicht gegeben. Ihr zweites Buch "Finstere Orte" (2009) soll mit Oscar-Preisträgerin Charlize Theron verfilmt werden - auch für die anderen beiden Bücher sind die Filmrechte verkauft. Bei "Gone Girl" führt z. B. David Fincher ("Sieben", "Alien 3", "Fight Club" u. a.) Regie und Ben Affleck soll eine der Hauptrollen spielen. Flynn hat es also mit ihren bisher drei Büchern mal eben locker bis nach Hollywood geschafft.


Die Leidenschaft für Filme und Bücher begleitet sie seit ihrer Kindheit in Kansas City. Ihre Mutter arbeitete als Lehrerin, der Vater als Filmprofessor - und Gillian Flynn hat die Kombination Filme und Schreiben/Lesen auch schon vor ihrer Karriere als Schriftstellerin beruflich verknüpft. Sie arbeitet als leitende TV-Kritikerin für die US-amerikanische Zeitschrift Entertainment Weekly und schreibt über Filme. Heute tut sie das in Chicago - doch Jahre zuvor lebte sie lange in New York. "Noch heute fragt mich mein Vater als Erstes am Telefon: Hast du kürzlich was Gutes im Kino gesehen?", erzählt sie. Von ihrer Leidenschaft, "Wörter zusammenzusetzen" und ihrem Denken in "Szenen" zeugen ihre Bücher, die von Millionen Lesern verschlungen werden. Darin erzählt sie oft von gewalttätigen Frauen. Sie interessiert sich für die Gewalt, die in uns allen schlummert, aber oft ausschließlich den Männern zugesprochen wird. In "Cry Baby", so Flynn, gebe es z. B. keine "guten" Frauen und dieses Spiel mit Schein und Sein, das spielt Gillian Flynn gerne in ihren Büchern, sehr gerne, sehr virtuos und sehr böse.


Privat lebt sie mit Ehemann Brett, ihrem Sohn und einer riesigen schwarzen Katze namens Roy in Chicago. Es könnte sein, dass sie gerade an einem neuen Buch schreibt, es könnte aber auch sein, dass sie unten in ihrem Schlupfwinkel im Keller sitzt und bis zum Abwinken Pac-Man spielt. Denn neben ihrer Familie, bösen Frauen, Filmen und Büchern gehört ihre Leidenschaft auch diesem Videospiel aus den 1980ern...

Trackliste
CD
1Broken house00:04:34
2Broken house00:03:22
3Broken house00:03:09
4Broken house00:03:52
5Broken house00:04:48
6Broken house00:03:55
7Broken house00:03:22
8Broken house00:04:13
9Broken house00:03:44
10Broken house00:04:15
11Broken house00:03:48
12Broken house00:04:47
13Broken house00:03:53
14Broken house00:04:37
15Broken house00:03:44
16Broken house00:03:45
17Broken house00:04:57
18Broken house00:05:41
19Broken house00:05:09
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Manchmal bedarf es nicht vieler Worte, um eine sich langsam aufbauende und spannende Geschichte inklusive überraschender Wendung zu erschaffen. Das beweist Gillian Flynn mit "Broken House". Die Autorin des Bestsellers "Gone Girl" lässt die junge "Nerdy" erzählen, die ihren Lebensunterhalt zunächst mit sexuellen Dienstleistungen verdient, dann aber nach mehr als 20000 "hand jobs" wegen einer Handgelenksüberreizung auf die Wahrsagerei umschwenken muss. Das sei gar nicht so schwer, schließlich müsse man den Kunden nur das erzählen, was sie hören wollen und sich Interpretationsspielraum bewahren. Als die verängstigte Susan ihren Rat sucht, hat Nerdy schnell die Dollarzeichen und den Traum von der Selbstständigkeit vor Augen. Weil über Susans Haus und ihrem Stiefsohn angeblich ein uralter böser Fluch schwebt, bietet Nerdy an, das komplette Haus umzugestalten und von den Geistern zu befreien. Bis sie selbst das Haus betritt?… Vera Teltz lässt uns an der Wandlung Nerdys von der abgeklärten zur zunehmend verunsicherten "Dienstleisterin" teilhaben, zumal diese den Hörer mehrfach direkt anspricht. Gekonnt aber auch ihre Interpretation der verängstigten Susan. Kurz und gut.

Ein schnelles, gruseliges Lesevergnügen. Westdeutscher Zeitung 20160430