29,50 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Öffentliche Kommunikationsprozesse sind im Zeitalter der Digitalisierung von einer wachsenden Dynamik geprägt. Dies stellt die Kommunikationsforschung vor erhebliche methodische Herausforderungen. Die Methodenentwicklung steckt noch in den Kinderschuhen, wenn es darum geht, die eng getakteten und komplexen Interaktionsmuster menschlicher Akteure und technischer Strukturen der digitalen Öffentlichkeit adäquat abzubilden. Empirische Studien sind dazu gezwungen, die Komplexität der Dynamiken in der sozialen Realität zu reduzieren, um diese fassbar zu machen. Damit geht jedoch stets die Gefahr…mehr

Produktbeschreibung
Öffentliche Kommunikationsprozesse sind im Zeitalter der Digitalisierung von einer wachsenden Dynamik geprägt. Dies stellt die Kommunikationsforschung vor erhebliche methodische Herausforderungen. Die Methodenentwicklung steckt noch in den Kinderschuhen, wenn es darum geht, die eng getakteten und komplexen Interaktionsmuster menschlicher Akteure und technischer Strukturen der digitalen Öffentlichkeit adäquat abzubilden. Empirische Studien sind dazu gezwungen, die Komplexität der Dynamiken in der sozialen Realität zu reduzieren, um diese fassbar zu machen. Damit geht jedoch stets die Gefahr einher, entscheidende Aspekte zu übersehen.Die in diesem Band versammelten Beiträge widmen sich diesem Dilemma am Beispiel verschiedener Anwendungsfelder, von der Kommunikator- und Medieninhaltsforschung bis zur Rezeptions- und Wirkungsforschung. Die Beiträge liegen auf verschiedenen Stufen des Forschungsprozesses und befassen sich mit einer Vielzahl methodischer Ansätze wie der automatisierten
Inhaltsanalyse, der Netzwerkanalyse oder der qualitativen Beobachtung. Sie eint die Suche nach innovativen Lösungen für ein gemeinsames Problem, nämlich die zunehmende Dynamik öffentlicher Kommunikationsprozesse adäquat abzubilden.
  • Produktdetails
  • Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft .15
  • Verlag: Halem
  • Seitenzahl: 330
  • Erscheinungstermin: 2. Oktober 2019
  • Deutsch, Englisch
  • Abmessung: 215mm x 142mm x 23mm
  • Gewicht: 390g
  • ISBN-13: 9783869624044
  • ISBN-10: 3869624043
  • Artikelnr.: 50928594
Autorenporträt
Müller, PhilippPhilipp Müller, Dr., geb. 1984, ist Akademischer Rat am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universität Mannheim. Zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians- Universität München. Dort promovierte er 2015 mit einer Arbeit zur Wahrnehmung des Medienwandels. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Rezeption und Wirkung journalistischer Medienberichterstattung, Medienwandel und Digitalisierung sowie politische Kommunikation.
Inhaltsangabe
Philipp Müller
Stefan Geiss
Christian Schemer
Teresa K. Naab
Christina Peter 9 Die Dynamik öffentlicher Kommunikationsprozesse als Herausforderung für die empirische Forschung Marcus Maurer
Johannes Daxenberger
Matthias Orlikowski
Iryna Gurevych 18 Argument Mining: A New Method for Automated Text Analysis and its Application in Communication Science Mario Haim 38 Capturing the Dynamics of Online News Marko Bachl 57 An Evaluation of Retrospective Facebook Content Collection from Political Facebook Pages Pablo Jost
Frank Mangold
Pascal Jürgens 73 Herausforderungen und Potenziale der Nutzung digitaler Beobachtungsdaten auf Facebook - eine longitudinale Perspektive Sim on Kruschinski
Pascal Jürgens
Bi rgi t Stark
Marcus Maurer
Christian Schemer 103 In Search of the Known Unknowns. The Methodological Challenges in Developing a Heuristic Multi-Feature Framework for Detecting Social Bot Behavior on Facebook Daniela Stoltenberg
Daniel Maier 147 Descriptive Methods for Investigating Dynamics in Online Networks Philipp K. Masur 177 Capturing Situational Dynamics and Processes: Strengths and Pitfalls of the Experience Sampling Method Anna Sophie Kümp el 216 Dynamik im Blick: Die qualitative Beobachtung mit Post- Exposure-Walkthrough als Verfahren für die Rekonstruktion individueller Navigations- und Selektionshandlungen auf sozialen Netzwerkseiten (SNS ) Martin Wettstein
Andreas Fahr
Alexander Ort 239 Beyond Eyeballing: Automatische Mustererkennung in Prozessdaten Christian Schemer
Stefan Geiss
Philipp Müller 262 Applying the Reinforcing Spirals Model to Dynamic Communication Phenomena: Conceptual and Statistical Pitfalls Michael Scharkow
Marko Bachl 286 Stable Attitudes and Behaviors as Boundary Conditions for Testing Reinforcing Spirals Models Lukas P. Otto
Fabian Thomas 301 Experience Sampling und multivariate Wachstumsmodelle zur Erfassung kurzfristiger selbstverstärkender Dynamiken in der Kommunikationswissenschaft Autorinnen und Autoren 325