Kooperative Sicherheitspolitik in Mittelstädten
24,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Ordnungspartnerschaften, Kriminalpräventive Räte, Runde Tische, Arbeitskreise Kriminalitätsvorbeugung, Sicherheitspartnerschaften und andere themengleiche Gremien sind inzwischen in vielen Städten und Gemeinden zu einem festen Baustein lokaler Sicherheits- und Ordnungspolitik geworden. Während zwar das Wissen um die Existenz solcher institutionenübergreifenden Kooperationen inzwischen gewachsen ist, ist die Kenntnis über die internen Strukturen dieser Gremien, die Ziele, die Informationsgewinnung und -verarbeitung sowie die Willensbildungsprozesse noch gering. Auch die Analyse der Akteure,…mehr

Produktbeschreibung
Ordnungspartnerschaften, Kriminalpräventive Räte, Runde Tische, Arbeitskreise Kriminalitätsvorbeugung, Sicherheitspartnerschaften und andere themengleiche Gremien sind inzwischen in vielen Städten und Gemeinden zu einem festen Baustein lokaler Sicherheits- und Ordnungspolitik geworden. Während zwar das Wissen um die Existenz solcher institutionenübergreifenden Kooperationen inzwischen gewachsen ist, ist die Kenntnis über die internen Strukturen dieser Gremien, die Ziele, die Informationsgewinnung und -verarbeitung sowie die Willensbildungsprozesse noch gering. Auch die Analyse der Akteure, ihrer Interessen und ihrer Beteiligungsfähigkeit ist ein Desiderat.Auf der Basis von Aggregatdatenanalysen der Polizeilichen Kriminalstatistik, Sekundärauswertungen von Bürgerbefragungen, Inhaltsanalysen von Protokollen und vor allem Experteninterviews mit Beteiligten aus dem Bereich Polizei, Stadtverwaltung, Justiz und Zivilgesellschaft wurden in fünf Fallstudien die Sicherheitskooperationen in nordrhein-westfälischen und einer niedersächsischen Mittelstadt untersucht.
Neben einer umfassenden Vergleichsstudie, die die Bezugsgelder der kooperativen Sicherheitspolitik vorstellt, die Gestaltung der Arbeit betrachtet und die Akteure analysiert, geben zudem mehrere Aufsätze Einblicke in die einzelnen Gremienarbeiten, wird die Aktivität der Polizei einer näheren Betrachtung unterworfen und werden weitere Einblicke in die Grundstrukturen der Kooperationen und deren Hintergründe vermittelt.
Das Buch dokumentiert die Ergebnisse eines Forschungsprojektes der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW in Kooperation mit dem Institut für Politikwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster unter der Leitung von Bernhard Frevel.
  • Produktdetails
  • Schriften zur Empirischen Polizeiforschung Bd.7
  • Verlag: Verlag Für Polizeiwissenschaft
  • Seitenzahl: 419
  • Erscheinungstermin: Juli 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 149mm x 24mm
  • Gewicht: 555g
  • ISBN-13: 9783866760127
  • ISBN-10: 3866760124
  • Artikelnr.: 23020845
Autorenporträt
Prof. Dr. Bernhard Frevel ist Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, Münster und Experte für Kriminalprävention.
Inhaltsangabe
Teil 1
Bernhard Frevel
Kooperative Sicherheitspolitik in Mittelstädten
Vergleichende Fallstudien zu den Grundlagen, der Gestaltung und den Wirkungen von Ordnungspartnerschaften und Kriminalpräventiven Räten

Teil 2
Christian Miesner
Angsträume und Sicherheitsgefühl in ihrer Wirkung auf lokale Sicherheitspolitik. Eine Fallstudie am Beispiel der Stadt Detmold

Aiko Recke
Gemeinsam vorbeugen? - Möglichkeiten und Grenzen kooperativer kommunaler Kriminalprävention am Beispiel der Mittelstadt Emden in Ostfriesland

Axel Schön
Idee und Gestaltung kooperativer Sicherheit in der Stadt eine Fallstudie in der Stadt Gladbeck

Claudia Kaup
Gestaltung lokaler Sicherheitspolitik durch Koordination und Kooperation - Eine Fallstudie in der Stadt Rheine

Maria Hunsteger-Petermann
Kriminalprävention und Konfliktbewältigung durch akzeptanzorientierte Drogenarbeit Eine Fallstudieam Beispiel der Drogenhilfe in Troisdorf

Sascha Peter
Grenzen und Möglichkeiten der Aussagekraft der Polizeilichen Kriminalstatistik am Beispiel eines Städtevergleichs

Philipp Kuschewski
Die Polizei in lokalen Präventionsnetzwerken

Arne Richter
Kommunale Kriminalprävention - ein Aktionsfeld der staatlichen Schutzpolizei?

Verena Schulze
Politische Kultur als Basis für lokale Sicherheitskonzepte und Kriminalprävention. Ein Vergleich der Bedingungen in Deutschland und den Niederlanden

Sanimir Osmic
Das Kriminalitätsbild in der lokalen Berichterstattung - Eine exemplarische Studie der Münsteraner Tageszeitungen

Ute Schlüter
Kriminalität von (Spät-) Aussiedlern - Belastungszahlen, Ursachen und präventive Handlungsstrategien

Inken Benthien
Anti-Gewalt- und Zivilcourage-Training in der Schule - Eine Projektevaluation