14,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Zum Stand 1. Januar 2019 wird die bewährte Textausgabe nunmehr bereits zum 22. Mal neu aufgelegt. In den Jahren 2016 bis 2018 wurde die Hessische Gemeindeordnung überraschenderweise noch viermal geändert. Insbesondere veranlasste die gute Konjunktur das Land zu einer beispiellosen Hilfsaktion für schuldengeplagte Kommunen ("Hessenkasse"), allerdings gegen eine gleichzeitige Verschärfung des Gemeindehaushaltsrechts, um ein nochmaliges Abgleiten in den Schuldensumpf zukünftig auszuschließen. Die Neuauflage enthält natürlich wieder ein die aktuellen Rechtsentwicklungen beleuchtendes Vorwort, eine…mehr

Produktbeschreibung
Zum Stand 1. Januar 2019 wird die bewährte Textausgabe nunmehr bereits zum 22. Mal neu aufgelegt. In den Jahren 2016 bis 2018 wurde die Hessische Gemeindeordnung überraschenderweise noch viermal geändert. Insbesondere veranlasste die gute Konjunktur das Land zu einer beispiellosen Hilfsaktion für schuldengeplagte Kommunen ("Hessenkasse"), allerdings gegen eine gleichzeitige Verschärfung des Gemeindehaushaltsrechts, um ein nochmaliges Abgleiten in den Schuldensumpf zukünftig auszuschließen.
Die Neuauflage enthält natürlich wieder ein die aktuellen Rechtsentwicklungen beleuchtendes Vorwort, eine prägnante Einführung in die Hessische Kommunalverfassung und weiterführende Hinweise, z.B. zur Haushaltskonsolidierung. Insbesondere für die Gemeindevertreter und Kreistagsabgeordneten ist dieses Buch daher ein unentbehrliches Werkzeug zur Wahrnehmung ihres Mandats in der noch bis zum Jahr 2021 laufenden Kommunalwahlperiode.
  • Produktdetails
  • Kommunale Schriften für Hessen
  • Verlag: Deutscher Gemeindeverlag; Kohlhammer
  • 22., überarb. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 3. April 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 167mm x 118mm x 22mm
  • Gewicht: 313g
  • ISBN-13: 9783555020723
  • ISBN-10: 3555020722
  • Artikelnr.: 54498586
Autorenporträt
Ulrich Dreßler ist stellvertretender Leiter der Kommunalabteilung im Hessischen Innenministerium, Ulrike Adrian ist Ltd. Verwaltungsdirektorin beim Hessischen Städte- und Gemeindebund.
Rezensionen
"Für die Praxis von besonderer Relevanz ist die Klarstellung hinsichtlich der Tätigkeit von kommunalen Beamten, hierbei insbesondere von Landräten und Bürgermeistern in Gesellschaften, die den Kommunen gehören, in §125 Abs. 1 Satz 7 HGO. (...) Für die Landkreise von Bedeutung ist die Streichung der Deckelung hinsichtlicht der Zahl der hauptamtlichen Kreisbeigeordneten in §36 HKO. Zu diesen sowie den weiteren Änderungen gibt das Vorwort sowie die fachlich fundierte Einführung von Dreßler/Adrian einen Überblick, der es auch , aber nicht nur, den neugewählten Mitgliedern der Gemeindevertretungen, Stadtverordnetenversammlungen und Kreistagen ermöglicht, sich einen aktuell zu informieren. Die Einführung gibt des Weiteren einen Überblich über die Zusammensetzung, die Aufgaben und die Rechte der Mitglieder der einzelnen Organe, in der bereits bekannt fachlichen Qualität der beiden Autoren. Auch dies stellt insbesondere für neue Mitglieder der ehrenamtlichen Gremien einen großen Vorteil dieses Buches dar. Auch die Fußnoten zum Gesetzestext wurden aktualisiert. Hervorzuheben ist hierbei die Berücksichtigung der Zweitauflage der Leitlinie zur Handhabung der kommunalen Finanzaufsicht vom 6. Mai 2010. Diese ist, nicht zuletzt vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um die im Bereich der Kinderbetreuung einschlägige Mindestverordnung und der parallel zur Kommunalwahl stattfindenden Volksabstimmung über die Aufnahme einer Schuldenbremse in die Landesverfassung , von erheblicher Bedeutung." -- T. Ruder, in: Staatsanzeiger für das Land Hessen 04/2011…mehr