0,99 €
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
0,99 €
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub


Erotische Bibliothek Band 15: Josefine Mutzenbacher - Die Geschichte einer Wienerischen Dirne von ihr selbst erzählt von Felix Salten Sammlung klassischer erotischer Werke der Weltliteratur Josefine Mutzenbacher erzählt die lustig-frivolen Kindheits- und Lebenserinnerungen einer Wiener Dirne. Das heute berühmte Buch erschien erstmals im Jahre 1909 anonym, die Urheberschaft wird Felix Salten zugeschrieben.…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.33MB
Produktbeschreibung
Erotische Bibliothek Band 15: Josefine Mutzenbacher - Die Geschichte einer Wienerischen Dirne von ihr selbst erzählt von Felix Salten Sammlung klassischer erotischer Werke der Weltliteratur Josefine Mutzenbacher erzählt die lustig-frivolen Kindheits- und Lebenserinnerungen einer Wiener Dirne. Das heute berühmte Buch erschien erstmals im Jahre 1909 anonym, die Urheberschaft wird Felix Salten zugeschrieben.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: epubli
  • Altersempfehlung: ab 1 Jahre
  • Erscheinungstermin: 12.09.2019
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783750203365
  • Artikelnr.: 57761923
Autorenporträt
Felix Salten, der bis 1911 Zsiga bzw. Siegmund Salzmann hieß, wurde am 6. September in Pest, Österreich-Ungarn geboren und starb am 8. Oktober 1945 in Zürich. Er war ein österreichisch-ungarischer Schriftsteller und bekannt vor allem durch seine Kindergeschichten wie "Bambi. Eine Lebensgeschichte aus dem Walde" (1923) oder "Der Hund von Florenz" (1923). "Josefine Mutzenbacher" erschien im Jahr 1909 zunächst anonym. Salten hat die Urheberschaft nie offiziell bestätigt, jedoch auch nie dementiert.¿