-31%
10,99 €
Statt 15,99 €**
10,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
-31%
10,99 €
Statt 15,99 €**
10,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 15,99 €**
-31%
10,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 15,99 €**
-31%
10,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub

50 Kundenbewertungen


Der Nummer 1-Bestsellererfolg aus Schweden Die junge Kiona lebt im Paradies, sie taucht in den tropischen Gewässern der Südsee nach Perlen. Dabei kann sie alles andere um sich herum vergessen. Doch eines Tages zieht ein Zyklon über die Insel und zwingt sie, den harten Realitäten der westlichen Welt ins Auge zu sehen. Vor der Perlenfarm ihrer Eltern strandet ein Segelboot. An Bord ein verletzter Mann, der sich Erik nennt und behauptet, ein Banker aus London zu sein. Kiona pflegt ihn gesund und verliebt sich unsterblich in ihn. Als Erik die Insel fluchtartig verlässt, kommen Kiona Zweifel. Ist…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.79MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Der Nummer 1-Bestsellererfolg aus Schweden Die junge Kiona lebt im Paradies, sie taucht in den tropischen Gewässern der Südsee nach Perlen. Dabei kann sie alles andere um sich herum vergessen. Doch eines Tages zieht ein Zyklon über die Insel und zwingt sie, den harten Realitäten der westlichen Welt ins Auge zu sehen. Vor der Perlenfarm ihrer Eltern strandet ein Segelboot. An Bord ein verletzter Mann, der sich Erik nennt und behauptet, ein Banker aus London zu sein. Kiona pflegt ihn gesund und verliebt sich unsterblich in ihn. Als Erik die Insel fluchtartig verlässt, kommen Kiona Zweifel. Ist Erik gar nicht der, für den er sich ausgegeben hat? Sie beschließt, ihn zu suchen, und bricht auf in ein Abenteuer, das sie quer durch Amerika, Europa und Afrika führt und bei dem sie selbst in Lebensgefahr gerät ...

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Ullstein Taschenbuchvlg.
  • Seitenzahl: 448
  • Erscheinungstermin: 15. Juni 2020
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783843722407
  • Artikelnr.: 58041726
Autorenporträt
Liza Marklund, geboren 1962 in Piteå, arbeitete als Journalistin für verschiedene Zeitungen und Fernsehsender, bevor sie mit der Krimiserie um Annika Bengtzon international eine gefeierte Bestsellerautorin wurde.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Kiona lebt auf Manihiki, einem Atoll der Cook-Inseln. Sie ist Freitaucherin in der elterlichen Perlenfarm. Eine Yacht kracht auf das Riff, der allein segelnde Schwede ist verletzt, die beiden verlieben sich. Alles ist (fast) gut – bis er von Männern mit Maschinengewehren abgeholt wird und Kiona seinen Spuren folgt. Zusammenfassung, Cover und Titel deuten auf ein schmalziges Südseeepos hin, doch das wird dem Buch nicht ganz gerecht. Das Leben auf Manihiki wird mit allen Facetten erzählt, von betörender Landschaft über gefährliche Arbeit bis zur Vergewaltigungskultur. Kionas Suche nach Erik wird begleitet von Fragen nach Funktion von Religion und Weltwirtschaft. Das Experiment ist klar: Insulanerin, klug und naiv, bricht aus ihrem Mikrokosmos der traditionell Besitzlosen (allen gehört alles) in unsere kapitalistische und teils brutale Welt auf. Überwiegend gelingt das, die Passagen auf dem Atoll sind betörend, Kionas Erzählstimme gedankenvoll und poetisch, doch mit Verlassen der Inseln leidet nicht nur Kiona unter der Komplexität der Konstruktion, sondern auch der Roman. Der wieder Fahrt aufnimmt, als die Spuren nach Schweden und zu dem entlegenen Steuerparadies zurückführen.

© BÜCHERmagazin, Meike Dannenberg (md)
»"Die Perlenfarm" ist völlig anders als die Annika Bengtzon-Thriller - grausamer, aber auch berührend, erschütternd und doch liebevoll.« Westfalen-Blatt 20200817
Kiona lebt auf Manihiki, einem Atoll der Cook-Inseln. Sie ist Freitaucherin in der elterlichen Perlenfarm. Eine Yacht kracht auf das Riff, der allein segelnde Schwede ist verletzt, die beiden verlieben sich. Alles ist (fast) gut – bis er von Männern mit Maschinengewehren abgeholt wird und Kiona seinen Spuren folgt. Zusammenfassung, Cover und Titel deuten auf ein schmalziges Südseeepos hin, doch das wird dem Buch nicht ganz gerecht. Das Leben auf Manihiki wird mit allen Facetten erzählt, von betörender Landschaft über gefährliche Arbeit bis zur Vergewaltigungskultur. Kionas Suche nach Erik wird begleitet von Fragen nach Funktion von Religion und Weltwirtschaft. Das Experiment ist klar: Insulanerin, klug und naiv, bricht aus ihrem Mikrokosmos der traditionell Besitzlosen (allen gehört alles) in unsere kapitalistische und teils brutale Welt auf. Überwiegend gelingt das, die Passagen auf dem Atoll sind betörend, Kionas Erzählstimme gedankenvoll und poetisch, doch mit Verlassen der Inseln leidet nicht nur Kiona unter der Komplexität der Konstruktion, sondern auch der Roman. Der wieder Fahrt aufnimmt, als die Spuren nach Schweden und zu dem entlegenen Steuerparadies zurückführen.