0,99 €
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
0,99 €
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub


Die kleine Fadette, ein Roman, der im bäuerlichen Milieu spielt und in dem George Sand aus ihren eigenen Kindheitserfahrung des Landlebens der Bauernwelt der Berry-Region schöpft und der zu den sogenannten 'ländlichen Romanen' im Werk Sands zählt. Die Hauptfigur, die kleine Fadette, ist die Enkelin einer Dorfhexe und hat aufgrund der ihr zugeschriebenen Hexenkräfte einen schlechten Ruf.…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.34MB
Produktbeschreibung
Die kleine Fadette, ein Roman, der im bäuerlichen Milieu spielt und in dem George Sand aus ihren eigenen Kindheitserfahrung des Landlebens der Bauernwelt der Berry-Region schöpft und der zu den sogenannten 'ländlichen Romanen' im Werk Sands zählt. Die Hauptfigur, die kleine Fadette, ist die Enkelin einer Dorfhexe und hat aufgrund der ihr zugeschriebenen Hexenkräfte einen schlechten Ruf.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: epubli
  • Altersempfehlung: ab 1 Jahre
  • Erscheinungstermin: 11. Februar 2021
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783753161495
  • Artikelnr.: 61166233
Autorenporträt
George Sand, mit bürgerlichem Namen Amantine Aurore Lucile Dupin de Francueil, geboren am 1. Juli 1804 in Paris und gestorben am 8. Juni 1876 in Nohant, war eine französische Schriftstellerin, die neben Romanen auch zahlreiche gesellschaftskritische Beiträge veröffentlichte. Sie setzte sich durch ihre Lebensweise und mit ihren Werken sowohl für feministische als auch für sozialkritische Ziele ein. So rebellierte sie beispielsweise gegen die Beschränkungen, die den Frauen im 19. Jahrhundert durch die Ehe als Institution auferlegt waren, und forderte an anderer Stelle die gleichberechtigte Teilhabe aller Klassen an gesellschaftlichen Gütern ein.