Die Hörspiel-Edition - Schnitzler, Arthur
Zur Bildergalerie
23,45 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
12 °P sammeln
    Audio CD

1 Kundenbewertung

Den 150. Geburtstag von Arthur Schnitzler am 15. Mai 2012 feiert der Hörverlag mit einer besonderen Hörspiel-Edition: die schönsten Erzählungen, Romane und Theaterstücke von einem der großen Autoren des Wiener Fin de Siècle - spannende Geschichten, faszinierende Gestalten und Schicksale im Spiel mit Liebe und Tod. Zu Lebzeiten von den einen gefeiert, von den anderen heftig kritisiert, vermag heute keiner mehr Arthur Schnitzlers Bedeutung für die literarische Welt abzustreiten. Enthält: Berta Garlan / Fräulein Else / Liebelei / Der Reigen / Spiel im Morgengrauen…mehr

Produktbeschreibung
Den 150. Geburtstag von Arthur Schnitzler am 15. Mai 2012 feiert der Hörverlag mit einer besonderen Hörspiel-Edition: die schönsten Erzählungen, Romane und Theaterstücke von einem der großen Autoren des Wiener Fin de Siècle - spannende Geschichten, faszinierende Gestalten und Schicksale im Spiel mit Liebe und Tod. Zu Lebzeiten von den einen gefeiert, von den anderen heftig kritisiert, vermag heute keiner mehr Arthur Schnitzlers Bedeutung für die literarische Welt abzustreiten.
Enthält: Berta Garlan / Fräulein Else / Liebelei / Der Reigen / Spiel im Morgengrauen

  • Produktdetails
  • Verlag: Dhv Der Hörverlag
  • Anzahl: 8 Audio CDs
  • Gesamtlaufzeit: 500 Min.
  • Erscheinungstermin: 7. November 2011
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 9783867177504
  • Artikelnr.: 33346687
Autorenporträt
Schnitzler, Arthur§Der Analytiker des Fin de Siècle, Arthur Schnitzler, wurde 1862 in Wien geboren. Nach seinem Studium praktizierte er als Arzt, später widmete er sich ganz dem Schreiben. Zu seinen Freunden zählten Hugo von Hofmannsthal und Sigmund Freud. Zu seinen lebenslangen Gegnern durfte sich die dekadente, großbürgerliche Wiener Gesellschaft des ausgehenden Jahrhunderts rechnen. Arthur Schnitzler (gestorben 1931) ist einer der meistgespielten Dramatiker auf deutschen Bühnen. Seine bekanntesten Werke liegen auch als Hörspiel vor.
Trackliste
CD 1
11. Fräulein Else00:00:19
22. Fräulein Else00:04:52
33. Fräulein Else00:05:35
44. Fräulein Else00:04:53
55. Fräulein Else00:01:50
66. Fräulein Else00:08:16
77. Fräulein Else00:07:44
88. Fräulein Else00:03:53
99. Fräulein Else00:04:26
1010. Fräulein Else00:04:34
1111. Fräulein Else00:07:12
1212. Fräulein Else00:04:44
1313. Fräulein Else00:07:05
CD 2
1Erster Akt00:00:37
2Erster Akt00:02:38
3Erster Akt00:04:40
4Erster Akt00:05:27
5Erster Akt00:06:40
6Erster Akt00:03:32
7Erster Akt00:04:42
8Zweiter Akt00:02:53
9Zweiter Akt00:02:46
10Zweiter Akt00:05:57
11Zweiter Akt00:03:35
12Zweiter Akt00:07:07
13Dritter Akt00:02:12
14Dritter Akt00:02:51
15Dritter Akt00:03:36
16Dritter Akt00:04:23
17Dritter Akt00:06:31
18Dritter Akt00:03:23
CD 3
11. Berta Garlan00:00:13
22. Berta Garlan00:06:16
33. Berta Garlan00:04:36
44. Berta Garlan00:03:35
55. Berta Garlan00:01:54
66. Berta Garlan00:03:15
77. Berta Garlan00:07:57
88. Berta Garlan00:03:19
99. Berta Garlan00:04:55
1010. Berta Garlan00:02:57
1111. Berta Garlan00:04:31
1212. Berta Garlan00:04:20
1313. Berta Garlan00:05:12
1414. Berta Garlan00:07:03
1515. Berta Garlan00:05:52
1616. Berta Garlan00:07:35
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Auch wenn Rezensent Christian Deutschmann diese anlässlich des 150. Geburtstages Arthur Schnitzlers neu, aber leider etwas "lieblos" herausgegebene "Hörspiel-Edition" mit gemischten Gefühlen bespricht, rät er unbedingt zur Wiederentdeckung des Wiener Autors. Dafür erscheinen ihm diese fünf Hörspielversionen durchaus geeignet, auch wenn man ihnen ihre Entstehungszeit - sie wurden in den fünfziger und sechziger Jahren aufgenommen - deutlich anmerke. Dafür, so Deutschmann, sind hier namhafte Burgtheater-Schauspieler wie Paul und Christiane Hörbiger, Willy Trenk-Trebitsch oder Käthe Gold vertreten, die das Wiener-Sprachgefühl wunderbar wiedergeben. Während der Kritiker insbesondere Max Ophüls' Inszenierung der "Berta Garlan" für ihre hohe Musikalität und die hinter der stillen Banalität verborgene Dramatik als "Juwel der Rundfunkgeschichte" lobt und auch die glänzenden Dialoge in "Reigen" und "Spiel im Morgengrauen" würdigt, erscheint ihm Käthe Gold als "Fräulein Else" zu "plappermäulig zwitschernd".

© Perlentaucher Medien GmbH
"In der Kassette sind acht Stunden Schnitzler, anders gesagt: ein Tag mit diesem verdammt komplexen Wiener Maskenspieler. Ein guter Tag!" Deutschlandradio Kultur