-40%
2,99 €
Statt 4,95 €**
2,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Statt 4,95 €**
2,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Statt 4,95 €**
-40%
2,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Statt 4,95 €**
-40%
2,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub

2 Kundenbewertungen


Ein Wirbelsturm hat die kleine Dorothy und ihren Hund Toto weit von zu Hause fortgeweht. Nun machen sie sich auf den Weg zum Zauberer von Oz, damit er ihnen hilft. Die Vogelscheuche, der ängstliche Löwe und der Blechmann werden zu ihren Gefährten, denn auch sie erhoffen sich vom Zauberer, was sie sich jeweils am meisten wünschen: Verstand, Mut und ein Herz. - 'Der Zauberer von Oz' erschien im Jahr 1900; seither sind zahllose Kinder mit dieser Märchengeschichte aufgewachsen. Diese Neuübersetzung macht sie zu einem hinreißenden Leseerlebnis.…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.8MB
Produktbeschreibung
Ein Wirbelsturm hat die kleine Dorothy und ihren Hund Toto weit von zu Hause fortgeweht. Nun machen sie sich auf den Weg zum Zauberer von Oz, damit er ihnen hilft. Die Vogelscheuche, der ängstliche Löwe und der Blechmann werden zu ihren Gefährten, denn auch sie erhoffen sich vom Zauberer, was sie sich jeweils am meisten wünschen: Verstand, Mut und ein Herz. - 'Der Zauberer von Oz' erschien im Jahr 1900; seither sind zahllose Kinder mit dieser Märchengeschichte aufgewachsen. Diese Neuübersetzung macht sie zu einem hinreißenden Leseerlebnis.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Random House ebook
  • Seitenzahl: 192
  • Altersempfehlung: ab 10 Jahre
  • Erscheinungstermin: 17.04.2014
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783730690574
  • Artikelnr.: 40723267
Autorenporträt
Baum, Lyman Frank
Lyman Frank Baum wurde 1856 in einem kleinen Ort im Staat New York geboren. Sein reicher Vater war im Ölgeschäft tätig. Der Sohn wollte Schriftsteller werden, dann Schauspieler und schließlich Operndirektor. Also kaufte ihm sein Vater erst eine Druckerpresse, dann ein Theater und schließlich ein Opernhaus. Als der Vater starb und nur Schulden hinterließ, musste Baum plötzlich selbst Geld verdienen. Er arbeitete als Reporter, stellte Schmieröl her, leitete ein Warenhaus und züchtete Hühner - jahrelang, ohne Erfolg. Der Durchbruch kam im Jahr 1900, mit 44 Jahren schrieb er eine jener Gutenachtgeschichten auf, die er täglich für seine Kinder erfand: Der Zauberer von Oz.Der Stoff diente als Vorlage für ein Musical, Theaterstücke und Hörspiele. Baum starb 1919 und erlebt den größten Erfolg seiner Dorothy nicht mehr: den Farbfilm 'The Wizard of Oz' von 1939, der mit einem Oscar ausgezeichnet wurde und in dem die 16 Jahre alte Judy Garland als Dorothy den Hit 'Somewhere over the Rainbow' singt.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 23.08.2013

Um eine Weisheit
reicher
„Der Zauberer von Oz “, Hörspiel
des Bayerischen Rundfunks
Mit wie wenigen Mitteln einst ein Hörspiel seine Hörer zu fesseln wusste, kann man an der berückenden Der Zauberer von Oz-Produktion des Bayerischen Rundfunks aus dem Jahre 1977 studieren, die jetzt über den Audio Verlag wieder zu beziehen ist. Sie besitzt keine Erkennungsmelodie. Mehr noch, sie verzichtet ganz auf Musik. Noch ungewöhnlicher ist allerdings, dass sie Geräusche und Effekte mit äußerster Zurückhaltung einsetzt. Ein Beispiel: Wenn der große Zauberer von Oz das erste Mal in Erscheinung tritt, dann ist die Stimme von Romuald Pekny mit viel Hall unterlegt. Das Ergebnis ist ein fulminant tönender Auftritt, der umso stärker wirkt, weil sämtliche Sprecher bis dahin „nur“ mit ihrer natürlichen Stimme zu hören waren.
  Regisseur Werner Simon stand eine hochkarätige Schauspieler- und Sprechergarde zur Seite. Neben dem Wiener Pekny sind das unter anderem Rosemarie Fendel, Klaus Havenstein und Hans Quest. Kein Wunder, dass Simon bei der Adaption des amerikanischen Kinderbuchklassikers von Lyman Frank Baum – die Heldin Dorothy heißt hier Thea (gesprochen von Kathrin Simon) und ihr Hund Toto, der als Erzähler fungiert, (gesprochen von Hans-Jürgen Diedrich) – fast ausschließlich auf das Spielmaterial „Menschliche Stimme“ gesetzt hat.
  Allein was die vor wenigen Monaten gestorbene Rosemarie Fendel in der Rolle der bösen Hexe des Westens anstellt, ist nicht anders als famos zu nennen. Wenn sie der seelisch wie körperlich beschädigten Truppe um Thea und ihrem Hund Toto die Krähen auf den Hals hetzt, ist ihre Stimme bösartig kratzig. Der Anschlag misslingt bekanntlich, und Fendels Stimme geht daraufhin etwas nach oben. Und so werden alle Charaktere dieser Geschichte um Vertrauen und Mut, Hilfsbereitschaft und Liebe allein durch die Wandlungsfähigkeit der Schauspielerstimmen plastisch und lebendig. Von kräftiger Herzlichkeit ist etwa die Stimme von Mogens von Gadow als Herkules, der sich für seinen Blechkörper nichts lieber als ein echtes und lebendiges Herz ersehnt; Hans Quest gibt der strohdummen Vogelscheuche Aristo auf ihrer Suche nach mehr Hirn und Verstand etwas liebenswürdig Verzweifeltes; und Klaus Havensteins Löwe Leo kann zwar gewaltig brüllen und fauchen, doch das ist nur Fassade. Leo ist feige, und eben diese Feigheit, die den König der Tiere so niedergeschlagen sein lässt, schwingt in jedem von Havensteins Worten mit. Erst die vielen bestandenen Abenteuer lassen Leo an sich und seine Stärke glauben.
  Am Ende ist auch Thea wieder aus dem Lande Oz zu Tante und Onkel nach Kansas zurückgekehrt. Um eine Weisheit reicher, wie wir Hörer auch: „Ohne Herz kann man nicht lieben und ohne Liebe macht das ganze Leben keinen Spaß“.
FLORIAN WELLE
Lyman Frank Baum:
Der Zauberer von Oz.
2 CDs ca. 112 Minuten. Der Audio Verlag 2013, 12,99 Euro.
 
 
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr