Sexualität, Mißbrauch, Gewalt - Harten, Hans-Christian
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Über Mißbrauch und sexuelle Gewalt wird oft unsachlich diskutiert, weil die Ergebnisse der empirischen und theoretischen Forschung noch zu wenig berücksichtigt werden. Diesem Mangel versucht diese Arbeit abzuhelfen. Gestützt auf die angelsächsische Forschung entwickelt der Autor einen sozialisationstheoretischen Deutungsansatz, der aus der Sackgasse polarisierender Schuldzuweisungen hinausführt. Sexuelle Gewalt hat ihren Ursprung in der geschlechtsspezifischen Sozialisation und Erziehung und wird sich letztlich nur in dem Maß auflösen lassen, wie sich, pointiert formuliert, Männer an der primären Erziehung beteiligen.…mehr

Produktbeschreibung
Über Mißbrauch und sexuelle Gewalt wird oft unsachlich diskutiert, weil die Ergebnisse der empirischen und theoretischen Forschung noch zu wenig berücksichtigt werden. Diesem Mangel versucht diese Arbeit abzuhelfen. Gestützt auf die angelsächsische Forschung entwickelt der Autor einen sozialisationstheoretischen Deutungsansatz, der aus der Sackgasse polarisierender Schuldzuweisungen hinausführt. Sexuelle Gewalt hat ihren Ursprung in der geschlechtsspezifischen Sozialisation und Erziehung und wird sich letztlich nur in dem Maß auflösen lassen, wie sich, pointiert formuliert, Männer an der primären Erziehung beteiligen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 1995.
  • Seitenzahl: 292
  • Erscheinungstermin: 1. Juli 1995
  • Deutsch
  • Abmessung: 226mm x 154mm x 17mm
  • Gewicht: 470g
  • ISBN-13: 9783531127170
  • ISBN-10: 3531127179
  • Artikelnr.: 32967603
Autorenporträt
Dr. Hans-Christian Harten ist Professor für Erziehungswissenschaften an der Freien Universität Berlin und Lehrbeauftragter für Historische und Vergleichende Pädagogik an der Universität Rostock.
Inhaltsangabe
Formen und Verbreitung von Mißbrauch und sexueller Gewalt - Psychologische und lebensgeschichtliche Probleme von Tätern und Opfern - soziologische und sozialisationstheoretische Erklärungsansätze - Sexualpädagogische Prävention.