-10%
8,99 €
Statt 9,99 €**
8,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
Statt 9,99 €**
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
Statt 9,99 €**
8,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum verschenken
Als Download kaufen
Statt 9,99 €**
-10%
8,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
Statt 9,99 €**
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
Jetzt verschenken
Statt 9,99 €**
-10%
8,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum verschenken
4 °P sammeln


    Hörbuch-Download MP3

1 Kundenbewertung

Unsere Kinder haben ihre Kindheit verloren und sich dadurch stark verändert - nicht immer zum Guten. Und das spüren Eltern und Erzieher jeden Tag. Die Welt hat sich verändert, die Bedürfnisse der Kinder aber nicht: Sie benötigen Nähe, Zeit und Aufmerksamkeit, um deren zunehmende Vereinsamung und Verelendung zu stoppen. Eltern werden in diesem Buch ermutigt, ihren Kindern wieder Räume zu schaffen, die ihnen selbst vertraut sind, um auch in einer digitalen Welt eine Kindheit zu ermöglichen, die diesen Namen verdient. Winterhoff erklärt, was dazu gehört. Seine kluge Analyse zeigt Wege, wie Eltern…mehr

Produktbeschreibung
Unsere Kinder haben ihre Kindheit verloren und sich dadurch stark verändert - nicht immer zum Guten. Und das spüren Eltern und Erzieher jeden Tag. Die Welt hat sich verändert, die Bedürfnisse der Kinder aber nicht: Sie benötigen Nähe, Zeit und Aufmerksamkeit, um deren zunehmende Vereinsamung und Verelendung zu stoppen. Eltern werden in diesem Buch ermutigt, ihren Kindern wieder Räume zu schaffen, die ihnen selbst vertraut sind, um auch in einer digitalen Welt eine Kindheit zu ermöglichen, die diesen Namen verdient. Winterhoff erklärt, was dazu gehört. Seine kluge Analyse zeigt Wege, wie Eltern ihren Kindern in einer digitalen Welt Rückzugsorte schaffen können, die für ihre Persönlichkeitsentwicklung unverzichtbar sind. Mit seiner fundierten Kritik am Bildungswesen spricht er Lehrern und Erziehern aus der Seele und ermutigt sie eindrucksvoll, vom Ideal eines beziehungsorientierten Miteinanders nicht abzuweichen.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in BG, B, A, EW, DK, CZ, D, CY, H, HR, GR, GB, F, FIN, E, LT, I, IRL, NL, M, L, LR, S, R, P, PL, SK, SLO ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: headroom Verlag
  • Gesamtlaufzeit: 328 Min.
  • Erscheinungstermin: 07.07.2017
  • ISBN-13: 4001617077610
  • Artikelnr.: 48614350
Autorenporträt
Michael Winterhoff, Dr.med, geb. 1955, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Er studierte Humanmedizin in Bonn und ist als Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie seit 1988 in eigener Praxis niedergelassen. Er befasst sich schwerpunktmäßig mit dem aktuellen Störungsbild der psychischen Entwicklungsstörungen im Kindes- und Jugendalter aus tiefenpsychologischer Sicht. Winterhoff analysiert Familiensysteme auch auf dem Boden gesellschaftlicher Veränderungen. Als Sozialpsychiater hat er sich darüber hinaus im Bereich der Jugendhilfe einen Namen gemacht.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Gepflogenheiten und Verhaltensnormen verändern sich so allmählich wie ein Vorhang, den die Sonne ausbleicht. Der Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff vergleicht die heutige Kindheit mit der der Neunziger und stellt fest, "dass für unsere Kinder die Welt seitdem nicht besser geworden ist - sie sind eher verstörter, ausgelieferter, missbrauchter." Er sieht Kinder, die alltags keinen freien Nachmittag haben, Kinder, die sich an öffentlichen Orten nicht zu benehmen wissen, die einen Mangel an Konzentrationsfähigkeit und Frustrationstoleranz aufweisen. Eltern, die den Nachwuchs jeden Tag mit dem Auto in die nahe Schule fahren und sämtliche Konflikte für sie regeln. Michael Winterhoff zeichnet ein düsteres Bild der Generation, die später einmal unsere Renten erwirtschaften soll, und vielleicht wirkt es durch die ruhige und sachliche, aber strenge Lesung Bernd Reheusers noch ein wenig düsterer. Winterhoff plädiert für Ruhe, feste Grenzen, Risikobereitschaft. Neu ist es nicht. Ich kann mich gut erinnern, ganz ähnliche Thesen in der "spielen + lernen" gelesen zu haben. Als Kind. In den Neunzigern.

© BÜCHERmagazin, Elisabeth Dietz (ed)
"Winterhoffs Diagnose von der 'Abschaffung der Kindheit' hat den Nerv der Zeit und den Nagel auf den Kopf getroffen." Süddeutsche Zeitung