Alles Käse! / Gregs Tagebuch Bd.11 (CD) - Kinney, Jeff

8,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
4 °P sammeln

  • Audio CD

2 Kundenbewertungen

Greg steht mächtig unter Druck. Seine Mom möchte unbedingt, dass er sich ein Hobby sucht, um "seinen Horizont zu erweitern". Aber das Einzige, was Greg wirklich gut kann, ist Videospiele spielen. So ein Käse! Doch als Greg im Keller eine alte Videokamera findet, hat er die Idee: Zusammen mit seinem besten Freund Rupert will er einen Horrorfilm drehen und allen beweisen, was für ein großes Talent in ihm steckt. Sein Ziel: eines Tages reich und berühmt zu werden. Aber ob der Plan wirklich aufgeht?
Der Hörspiel-Bestseller in aufwendiger Neuproduktion.
…mehr

Produktbeschreibung
Greg steht mächtig unter Druck. Seine Mom möchte unbedingt, dass er sich ein Hobby sucht, um "seinen Horizont zu erweitern". Aber das Einzige, was Greg wirklich gut kann, ist Videospiele spielen. So ein Käse! Doch als Greg im Keller eine alte Videokamera findet, hat er die Idee: Zusammen mit seinem besten Freund Rupert will er einen Horrorfilm drehen und allen beweisen, was für ein großes Talent in ihm steckt. Sein Ziel: eines Tages reich und berühmt zu werden. Aber ob der Plan wirklich aufgeht?

Der Hörspiel-Bestseller in aufwendiger Neuproduktion.
  • Produktdetails
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • ISBN-13: 9783785756218
  • Artikeltyp: Hörbuch
  • ISBN-10: 3785756216
  • Artikelnr.: 48120787
  • Laufzeit: 60 Min.
  • Erscheinungstermin: 29. September 2017
Autorenporträt
Marco Eßer, geboren 1996, synchronisiert seit einigen Jahren für Film und Fernsehen. Seine erste große Rolle bekam er mit dem Pinguin Pablo in der Kinderserie Backyardigans. Mitgewirkt hat er auch in Star Trek (Spock als Kind), Planet 51 (Eckel), Blind Side (Shaun Junior) sowie in Pius XII. (Riccardo). Als feste Stimme von Greg Heffley ist er aus den Gregs Tagebuch-Hörspielen nicht mehr wegzudenken.
Rezensionen
"So ködert man Buchmuffel!" Angela Wittmann, Brigitte, 09.11.2016 "Wie gewohnt führt Jeff Kinney seine Figuren auf urkomische Weise durch die Geschichte. Ein wenig abgedreht, aber immer nah dran am Humorzentrum der kleinen Leser." Renate Pinzke, Hamburger Morgenpost, 17.11.2016 "Greg ist längst Kult." Heilbronner Stimme, 10.12.2016