Mick und Mumm: Das Abenteuer mit der blauen Katze - Reittu, Ninka
14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Ein turbulentes Bilderbuchabenteuer mit Happy End!
Der kleine Kater Mick fährt aus Versehen mit dem Zug in die falsche Richtung und muss von dem großen Kater Mumm gerettet werden. Zusammen retten die beiden dann noch die blaue Katze, die von bösen Räuberhunden entführt und auf eine einsame Leuchtturminsel verschleppt wurde. Dort gefällt es ihr eigentlich ganz gut. Sie backt sogar leckere Windbeutel für die Hunde, die gar nicht so böse sind. Doch es ist Zeit, gerettet zu werden, und deshalb bringen Mick und Mumm zuerst die blaue Katze nach Hause, und dann bringt Mumm Mick nach Hause.…mehr

Produktbeschreibung
Ein turbulentes Bilderbuchabenteuer mit Happy End!

Der kleine Kater Mick fährt aus Versehen mit dem Zug in die falsche Richtung und muss von dem großen Kater Mumm gerettet werden. Zusammen retten die beiden dann noch die blaue Katze, die von bösen Räuberhunden entführt und auf eine einsame Leuchtturminsel verschleppt wurde. Dort gefällt es ihr eigentlich ganz gut. Sie backt sogar leckere Windbeutel für die Hunde, die gar nicht so böse sind. Doch es ist Zeit, gerettet zu werden, und deshalb bringen Mick und Mumm zuerst die blaue Katze nach Hause, und dann bringt Mumm Mick nach Hause. Manchmal ist der falsche Weg nämlich genau der richtige!

Mit vielen lustigen Details und Retrocharme erzählt Ninka Reittu eine liebevolle und spannende Geschichte über eine ganz besondere Freundschaft.
  • Produktdetails
  • Verlag: Fischer Sauerländer
  • Originaltitel: Messi ja Mysteeri. Kaikki järjestyy!
  • Artikelnr. des Verlages: 1018934
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 44
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahren
  • Erscheinungstermin: 23. September 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 284mm x 220mm x 8mm
  • Gewicht: 475g
  • ISBN-13: 9783737351201
  • ISBN-10: 3737351201
  • Artikelnr.: 40839133
Autorenporträt
Reittu, Ninka
Ninka Reittu, geboren 1982, lebt in Liperi, einem kleinen Ort in Nordkarelien. Wenn sie nicht zeichnet und malt oder an der Kunstschule für Kinder und Jugendliche unterrichtet, kümmert sie sich um dreißig Schafe, die sie und ihr Mann züchten, und um vier Hunde und einen Kater. Nachdem sie bereits mehrere Kinderbücher illustriert hat, ist 'Mick und Mumm - Das Abenteuer mit der blauen Katze' ihr erstes eigenes Bilderbuch. Ihr Kater Pekka hat sie zu dieser Geschichte inspiriert.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 28.11.2014

Hör auf
zu flennen
Die Abenteuer eines
kleinen Katers, der
im falschen Zug sitzt
VON MARLENE ZÖHRER
Leuchtendes Blau, knalliges Gelb, intensives Rot, warmes Orange, lebendiges Grün – Ninka Reittus Bilderbuchwelt erstrahlt in den kräftigsten Farben. Farben, die an die Bildergeschichten von Richard Scarry oder die Cover von Tove Janssons Mumin-Abenteuern aus den 1950er- und 60er-Jahren denken lassen. Die knallbunten, flächigen Tuschezeichnungen versprühen mit ihrer rundlich abstrahierten Formgebung nicht nur unwiderstehlichen Retrocharme. Die Bilder der 1982 geborenen Finnin Reittu sind auch ungemein cool und herrlich wild zugleich. Ganz so wie die Geschichte, die sie erzählt. Klar und unaufgeregt im Ton wird da im Text von den schrägen Abenteuern des Katzenkindes Mick berichtet. Mick, klein, gelb, mit schwarzen Streifen, einem großen runden Kopf und Kulleraugen, sollte eigentlich mit seinen Eltern und Geschwistern zur Oma aufs Land fahren. Durch einen dummen Zufall und einen übereifrigen Schaffner landet er jedoch ganz allein im Zug nach Helsinki.
  „Ich will zu meiner Mama“, schnieft Mick. „Ich sitze im falschen Zug.“ „Papperlapapp!“, sagt der schwarze Kater. „Im Leben gibt es keine falschen Züge, lass dir das gesagt sein. Und jetzt hör auf zu flennen!“ Der große schwarze Kater, der oben im Gepäcknetz sitzt und dessen Fell in tiefdunklem Violett glänzt, ist nicht gerade einfühlsam – aber er verspricht, Mick zurück zu seiner Familie zu bringen. Und er hält Wort. Doch bis dahin ist es ein weiter, aufregender Weg. Denn der Name des schwarz-violetten Katers ist Programm: Mumm, weil er sich „überall auf der Welt in die gefährlichsten Abenteuer“ stürzt. Und das Abenteuer der beiden beginnt gleich an Ort und Stelle, im Zug nach Helsinki: Eine berüchtigte Räuberbande betritt ihr Abteil. Die Räuber sind – wie könnte es in einem Katzenabenteuer sonst sein? – „schrecklich pelzige Hunde“. Und diese Hunde, so weiß Mumm, haben eine edle blaue russische Katze entführt. Und Mick, der die Räuber belauscht hat, weiß, wo sie sie verstecken: im Leuchtturm in den Schären. Mick und Mumm sind ab sofort in „Mission blaue Katze“ unterwegs und machen wahrlich überraschende Entdeckungen. Ninka Reittus Debüt ist eine der finnischen Entdeckungen für den deutschsprachigen Buchmarkt in diesem Jahr. Von Anu Stohner wunderbar ins Deutsche übertragen, ist es ein fabelhaftes und actionreiches Seh-Abenteuer, zum Vorlesen oder zum ersten Selberlesen. (ab 4 Jahre)
Ninka Reittu: Mick und Mumm. Das Abenteuer mit der blauen Katze. Aus dem Finnischen von Anu Stohner. Sauerländer (Fischer) 2014. 44 Seiten, 14,99 Euro.
Illustration aus Ninka Reittu: Das Abenteuer mit der blauen Katze
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr
Mit vielen lustigen Details und Retrocharme erzählt Ninka Reittu eine liebevolle und spannende Geschichte über eine ganz besondere Freundschaft. Buch-Magazin, 20. Oktober 2014