Fremdes Land oder Als die Freiheit noch zu haben war - Surminski, Arno
10,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Im September 1955 fährt der 21jährige Herbert Broschat auf einem Auswandererschiff von Bremerhaven nach Toronto. Aussteigen aus Deutschland, diesem zerstörten, zerrissenen, isolierten Land - und hin zu fernen, unversehrten Ländern, in denen "die Freiheit noch zu haben ist"! Auf dem Schiff freundet er sich mit Erich Domski an, einem waschechten Ruhrkumpel aus Wattenscheid. Doch auch in Kanada holt die deutsche Vergangenheit die beiden Freunde ein.…mehr

Produktbeschreibung
Im September 1955 fährt der 21jährige Herbert Broschat auf einem Auswandererschiff von Bremerhaven nach Toronto. Aussteigen aus Deutschland, diesem zerstörten, zerrissenen, isolierten Land - und hin zu fernen, unversehrten Ländern, in denen "die Freiheit noch zu haben ist"! Auf dem Schiff freundet er sich mit Erich Domski an, einem waschechten Ruhrkumpel aus Wattenscheid. Doch auch in Kanada holt die deutsche Vergangenheit die beiden Freunde ein.
  • Produktdetails
  • Ullstein Taschenbuch Nr.24567
  • Verlag: Ullstein Tb
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 700
  • Erscheinungstermin: September 1999
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm x 115mm x 45mm
  • Gewicht: 442g
  • ISBN-13: 9783548245676
  • ISBN-10: 3548245676
  • Artikelnr.: 07945793
Autorenporträt
Surminski, Arno
Arno Surminski, 1934 in Jäglack (Ostpreußen) geboren, arbeitet seit 1972 freiberuflich als Wirtschaftsjournalist und Schriftsteller. Er hat über zwanzig Romane und Erzählbände veröffentlicht, darunter die Bestseller Jokehnen, Sommer vierundvierzig und zuletzt Vaterland ohne Väter.
Rezensionen
»Arno Surminski läßt in seinem >Flüchtlingsreport< deutsche Vergangenheit lebendig werden.« Der Spiegel