Abschied vom Kalten Krieg? (eBook, PDF) - Hansen, Jan
0,00 €
0,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
0,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
0,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


Die Kontroverse um den NATO-Doppelbeschluss und die Nachrüstung erschütterte die westdeutsche Gesellschaft in den 1980er Jahren. Besonders schwer traf sie die Sozialdemokraten, die gespalten waren zwischen der Politik ihres Kanzlers Helmut Schmidt und der Friedensbewegung. Jan Hansen untersucht diesen Nachrüstungsstreit auf breiter Quellenbasis. Er zeigt, dass Teile der SPD den Kalten Krieg für anachronistisch hielten, lange bevor er tatsächlich an sein Ende kam. Auf den Prüfstand gelangte dabei nicht nur der ideologische Gegensatz zwischen den Supermächten, sondern auch der…mehr

Produktbeschreibung
Die Kontroverse um den NATO-Doppelbeschluss und die Nachrüstung erschütterte die westdeutsche Gesellschaft in den 1980er Jahren. Besonders schwer traf sie die Sozialdemokraten, die gespalten waren zwischen der Politik ihres Kanzlers Helmut Schmidt und der Friedensbewegung. Jan Hansen untersucht diesen Nachrüstungsstreit auf breiter Quellenbasis. Er zeigt, dass Teile der SPD den Kalten Krieg für anachronistisch hielten, lange bevor er tatsächlich an sein Ende kam. Auf den Prüfstand gelangte dabei nicht nur der ideologische Gegensatz zwischen den Supermächten, sondern auch der sozialdemokratische Politikbegriff. Der Konflikt veränderte die SPD und führte dazu, dass sich die Partei stärker als zuvor gesamtgesellschaftlichen Transformationen anpasste.


Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: de Gruyter Oldenbourg
  • Seitenzahl: 297
  • Erscheinungstermin: 24.05.2016
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783110449303
  • Artikelnr.: 53101899
Autorenporträt


Jan Hansen, Humboldt-Universität zu Berlin.

Rezensionen
"Hansen liefert eine detaillierte Beschreibung sowie scharfsinnige Interpretation [...]. Des Weiteren besticht seine Studie dadurch, dass er den Streit um die Raketenstationierung nicht exklusiv auf den Zeitraum von 1977 bis 1987 beschränkt, sondern diesen in einen größeren historischen Kontext setzt. Ferner bietet die Publikation durch die sehr breite Quellenbasis Anknüpfungspunkte für zukünftige Forschungsarbeiten, wie etwa der weiteren Untersuchung des Verhältnisses der SPD zu internationalen Politikakteuren."Richard Rohrmoser in: Arvchiv für Sozialgeschichte, www.fes.de/asf, 2017 "Erwartet man freilich eine Studie zur parteiinternen Auseinandersetzung über die sicherheitspolitische Verortung der SPD in der Nachrüstungsdebatte, so bietet Hansen einen innovativen Zugang, da sein Buch einen außengerichteten Blick ermöglicht."Severin Cramm in: Arbeit-Bewegung-Geschichte, ZfHS 17.2 (2018), 220-222